Honduras / Politik

Manuel Zelaya kehrt zurück

23 Monate nachdem Manuel Zelaya aus dem Präsidentenamt geputscht wurde, kehrte er am 28. Mai in sein Heimatland nach Honduras zurück. In einer Maschine der venezolanischen Fluggesellschaft Conviasa landete er auf dem Flughafen Toncontín in Tegucigalpa. Zelaya und die internationale Delegation, die ihn begleitete, fuhren zum Kundgebungsort, wo zehntausende Menschen ihn erwarteten und begeistert begrüssten.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr