Venezuela / Wirtschaft

Venezuelas Wirtschaft wächst um 4,2 Prozent

giordani-merentes-venezuela-nov-2011.jpg

Giordani und Merentes auf der Pressekonferenz
Giordani und Merentes auf der Pressekonferenz

Caracas. Venezuelas Wirtschaft ist im dritten Quartal dieses Jahres um 4,2 Prozent gewachsen. Das gab der Minister für Planung und Entwicklung, Jorge Giordani, am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) in Caracas bekannt. Der positive Trend sei in beinahe allen Bereichen der nationalen Wirtschaft zu beobachten, sagte der Regierungsfunktionär. Nach einem Bericht des lateinamerikanischen Fernsehsenders Telesur gehen die Wirtschafts- und Finanzbehörden des südamerikanischen Landes zudem von einer positiven Prognose aus.

Giordani stellte die aktuellen Wirtschaftszahlen auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Zentralbankchef Nelson Merentes vor. Nach ihren Angaben wird Venezuela das laufende Jahr mit voraussichtlich mit einem Gesamtwachstum von zwei Prozent abschließen.

Vor allem das Bauwesen habe sich zuletzt mit einer Zunahme von zehn Prozent zu einem wirtschaftlichen Motor entwickelt. Nach Merentes Angaben wuchs das Finanz- und Versicherungswesen um 15,1 Prozent, das Erdölgeschäft um 4,4 Prozent, das Handwerkswesen um 2,1 Prozent, der Markt für Geschäftsimmobilien um 4,9 Prozent und Handel sowie Dienstleistungen um 5,8 Prozent. Die Elektrizitäts- und Wasserwirtschaft verzeichnete ein Wachstum von 5,6 Prozent, so Merentes. Das Bauwesen und der Ausbau der Infrastruktur werden in Venezuela in erheblichem Maße staatlich subventioniert.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr