Panama / USA / Frankreich / Politik

Panama: Ex-Präsident Noriega wird ausgeliefert

am-panama.jpg

Ankündigung über Twitter
Ankündigung über Twitter

Paris/Panama-Stadt. Vertreter der französischen Regierung haben am Donnerstag die Auslieferung des ehemaligen Staatschef von Panama, Manuel Antonio Noriega, an das lateinamerikanische Land angekündigt. Noriega soll demnach noch an diesem Wochenende den Behörden in Panama übergeben werden, berichteten mehrere französische Medien unter Berufung auf einen Sprecher des Außenministeriums in Paris. Es gebe enge Kontakte zwischen französischen Stellen und Vertretern Panamas, zitiert die spanische Nachrichtenagentur EFE einen namentlich nicht genannten Ministeriumssprecher.

Panamas Außenminister Roberto Hernríquez gab indes auf seiner Twitter-Seite bekannt, dass Noriega am Sonntag in Panama erwartet werde. Der ehemalige Präsident des Landes werde um 17:30 Uhr nachmittags mit einem Linienflug der spanischen Fluggesellschaft Iberia landen und unter anderem vom Generalstaatsanwalt José Ayu Prado in Empfang genommen werden.

Noriega war nach einer US-Intervention 1989 und seinem folgenden Sturz über zwei Jahrzehnte hinweg in den USA inhaftiert. Von dort aus wurde er nach Frankreich ausgeliefert, wo er wegen Geldwäsche eine siebenjährige Haftstrafe antrat.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr