DruckversionEinem Freund senden
17.06.2014 Amerikas / Medien

Telesur sendet ab Juli auch in Englisch

Telesur-Logo

Telesur-Logo

Quelle: ciudadccs.info

Caracas. Der lateinamerikanische Fernsehsender Telesur wird ab dem 24. Juli dieses Jahres auch Programme in englischer Sprache ausstrahlen. Dies gab Venezuelas Präsident Nicolás Maduro am Sonntag bekannt. Man habe sich zu diesem Schritt entschieden, um weitere Länder einzubeziehen und mehr Menschen zu informieren.Telesur habe "die Realität der Völker in ihrem Kampf für Unabhängigkeit und Souveränität sichtbar gemacht", sagte Maduro bei seiner Rede auf dem G77 plus China-Gipfel im bolivianischen Santa Cruz.

Boliviens Präsident Evo Morales hob in seiner Ansprache beim Gipfeltreffen ebenfalls die Bedeutung des Senders hervor, der auch im Internet präsent ist. In Bolivien bestehe Interesse an Informationen über die Völker Lateinamerikas, der Karibik sowie anderer Kontinente. Er begrüßte die geplanten Programme in englischer Sprache. Telesur diene den Völkern des Südens, so Morales.

Der Nachrichtensender mit Sitz in Caracas und Korrespondenten und Büros in zahlreichen Ländern wurde vom früheren Präsidenten Venezuelas, Hugo Chávez, ins Leben gerufen. Anlässlich des 222. Jahrestages der Geburt von Simón Bolívar ging "La Nueva Televisión del Sur" am 24. Juli 2005 unter der Losung "Unser Norden ist der Süden" (Nuestro Norte es el Sur – "Norden" auch im Sinn von Orientierung oder Referenzpunkt) auf Sendung. Telesur wird als Aktiengesellschaft betrieben. Aktionäre sind die Regierungen von Argentinien, Bolivien, Kuba, Ecuador, Nicaragua, Uruguay und Venezuela.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

29.07.2013 Nachricht von Philipp Zimmermann
19.01.2013 Nachricht von Klaus E. Lehmann