Das sind die Zahlen zu sexueller Belästigung Rio de Janeiro

brasilien_frauen_gewalt_sexuelle_uebergriffe_polizei_statistik.jpg

"Mehr Respekt": Demonstration für Frauenrechte in Brasilien
"Mehr Respekt": Demonstration für Frauenrechte in Brasilien

Rio de Janeiro. Binnen 24 Stunden werden in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro mindestens zwei Frauen Opfer sexueller Belästigung. Zwischen dem 25. September 2018 und dem 31. Juli 2019 wurden 899 Opfer an staatliche Polizeidienststellen gemeldet; 844 von ihnen – das entspricht 94 Prozent – waren Frauen. Die Daten stammen von den Polizeibehörden von Rio de Janeiro und wurden mit Hilfe des Informationsfreiheitsgesetzes bekannt.

Ein Gesetz gegen sexuelle Belästigung wurde am 25. September um ein Jahr verlängert. Es stellt Sexualverbrechen wie Belästigungen von Frauen im öffentlichen Personennahverkehr und im öffentlichen Raum generell unter Strafe. Auch sexuelle Handlungen wie Exhibitionismus, die bisher als Ordnungswidrigkeit eingestuft wurden, sind demnach strafrechtlich zu ahnden und können bis zu fünf Jahre Freiheitsentzug bedeuten.

"Das Gesetz geht auf Proteste von Frauen zurück, die auf zahlreiche Situationen sexueller Nötigung hinwiesen, vor allem im öffentlichen Personennahverkehr", erklärte Staatsanwältin Lúcia Iloízio, Koordinatorin des Zentrums gegen häusliche Gewalt bei der Staatsanwaltschaft Rio de Janeiro. Ziel sei es, missbräuchliche Handlungen angemessener zu bestrafen.

Nach den offiziellen Zahlen wurden im vergangenen Jahr 638 Frauen im Bundesstaat Rio de Janeiro sexuell belästigt. Von den 844 weiblichen Opfern sexueller Belästigung, die zwischen dem 25. September 2018 und dem 31. Juli 2019 Übergriffe meldeten, waren 28 Prozent bis zu 17 Jahre und 30 Prozent zwischen 18 und 24 Jahre alt. Die Hälfte der minderjährigen Opfer im Alter von bis zu elf Jahren wurde zu Hause missbraucht.

In dem Bezugszeitraum wurden 55 Männer als Opfer sexueller Belästigung registriert, mehr als die Hälfte waren bis zu 17 Jahre alt. Von den Tätern waren 778 Männer.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr