Kuba ist auf Massenimpfung in Havanna vorbereitet

kuba_impfungen_havanna.jpg

Im Mai soll die  Impfkampagne für die Bevölkerung in Kuba beginnen
Im Mai soll die Impfkampagne für die Bevölkerung in Kuba beginnen

Havanna. In den vergangenen Tagen haben sich die Gesundheitsdienste in Havanna intensiv auf die Massenimpfung gegen Covid-19 vorbereitet. Bis zum 24. April wurden die für die Impfung von mehr als 1,7 Millionen Einwohner:innen der Hauptstadt ausgewählten Gemeinschaftspraxen und Polikliniken festgelegt. Das kubanische Gesundheitsministerium hat aufgrund der zurzeit hohen Inzidenz von Covid-19-Fällen in Havanna mit Nachdruck darauf hingearbeitet.

Die Leiterin der Nationalen Abteilung für primäre Gesundheitsversorgung, Maria Elena Soto, erklärte, dass die Impfkampagne für die Bevölkerung im Mai stattfinden wird. Dabei werden die Niederlassungen der Familienärzt:innen und Krankenpflegekräfte im Einsatz sein. Sie werden unterstützt von Medizinstudent:innen, der Föderation der kubanischen Frauen und den lokalen Komitees zur Verteidigung der Revolution.

Die Impfkampagne wird gestaffelt durchgeführt: Gestartet wird mit Bürger:innen im Alter von 60 und mehr Jahren, um diese Risikogruppe als erste zu schützen. Dann kommen die Altersgruppen von 40 bis 59, gefolgt von Menschen zwischen 19 und 39 Jahren. Soto hob dabei die Bedeutung der Immunisierung des Gesundheitspersonals mit seinen Tausenden Mitarbeiter:innen hervor, wobei auch die Medizinstudent:innen berücksichtigt werden.

Diejenigen Bürger:innen, die sich bereits mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 angesteckt haben, werden den Impfstoff Soberana Plus verabreicht bekommen, um ihre Immunität zu verstärken.

Ihnen gefällt, was Sie lesen?

Das freut uns. Unterstützen Sie unsere Arbeit, regelmäßige Spenden helfen uns, das Projekt amerika21 nachhaltig aufzustellen.

Ihr amerika21-Team

Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass die beiden zum Einsatz kommenden Impfstoffe eigenständig in Kuba entwickelt und hergestellt worden sind. Das ist zum einen Abdala vom Zentrum für Gentechnik und Biotechnologie und Soberana 02, das vom Finlay Vaccine Institute stammt.

Derzeit wird noch eine klinische Phase-III-Studie von Soberana 02 in Havanna zum Abschluss gebracht, an der mehr als 44.000 Freiwillige in acht Stadtteilen teilnehmen, zusätzlich zu einer besonderen Interventionsstudie in Hochrisikopopulationen.

1.770.000 Einwohner:innen sollen in der kubanischen Hauptstadt geimpft werden, wofür eine durchschnittliche Impfrate von 85 Proband:innen pro Klinik bzw. Arztpraxis und Tag erforderlich sein wird. Die Gesundheitsbehörden finalisieren nun noch Details für die Massenimpfung in Havanna, um eine sorgfältige Organisation und eine reibungslose Umsetzung der Impfkampagne zu gewährleisten.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr