Edgar Göll

Artikel

US-Präsident Trump schränkt Beziehungen zu Kuba einseitig ein

US-Präsident Trump bei seiner Rede zu Kuba in Miami (Screenshot)
Vereinbarungen der Regierung Obama mit Kuba aufgehoben. Reisebeschränkungen, Blockade und Restriktionen bei Geschäften mit kubanischen Staatsunternehmen bekräftigt

Miami. US-Präsident Donald Trump hat am gestrigen Freitag in einem lange erwarteten Statement seine Kubapolitik umrissen und wichtige Schritte der Vorgängerregierung von Barack … weiter ›

Kritik in Puerto Rico an sinnlosem Referendum über US-Anschluss

Plakat der Boykott-Kampagne gegen die Volksbefragung in Puerto Rico
Beteiligung hatte bei Abstimmung am Wochenende bei nur 23 Prozent gelegen. Befürworter der Unabhängigkeit setzten Boykott durch.

San Juan. Vor dem Hintergrund einer extrem schlechten Wirtschaftsentwicklung und einer Verschuldung in Höhe von gut 74 Milliarden US-Dollar haben mehr als 97 Prozent der … weiter ›

Raúl Castro: Trumps Äußerungen über Kuba sind lächerlich

Ton zwischen Havanna und Washington verschärft sich. Trump spricht von "grausamem Despotismus" in Kuba. Er sei ein schlecht beratener Präsident, kontert Castro

Washington/Havanna. Mit scharfen Worten hat Kubas Präsident Raúl Castro auf Äußerungen seines US-amerikanischern Amtskollegen Donald Trump reagiert. Am vergangenen Samstag hatte … weiter ›

Inhalt abgleichen