Brasilien / Politik

Brasilien: Ein Faschist als nächster Präsident?

Ausschluss vom aussichtsreichen Kadidaten Luiz Inácio Lula da Silva erhöht Chancen für rechten Jair Bolsonaro

jair_bolsonaro_brasilien_kandidat_praesidentschasft.jpg

Werden Präsidentschaftswahlen in Brasilien durch Ausschaltung von Lula entschieden?
Werden Präsidentschaftswahlen in Brasilien durch Ausschaltung von Lula entschieden?

In Brasilien herrscht seit der Amtsenthebung der gewählten Präsidentin Dilma Rousseff ein demokratischer Ausnahmezustand. Der aussichtsreichste Kandidat für die im Oktober anstehenden Präsidentschaftswahlen, Luiz Inácio Lula da Silva, wurde am 25. Januar in zweiter Instanz wegen Korruption verurteilt und wird vermutlich nicht kandidieren können.

Der in den Umfragen bisher zweitplazierte Jair Bolsonaro treibt vielen politischen Beobachtern in Brasilien den Angstschweiß auf die Stirn. Der Vorstand der Kooperation Brasilien, Thomas Fatheuer, erläutert für uns die Situation.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr