Präsidentschaftswahlen

561 Artikel

Präsident von Brasilien setzt auf Strategie der Spannung

Bolsonaro bezeichnet Richter als "Krebsgeschwür". Brasilianer:innen sollen "Gewehre statt Bohnen" kaufen. Gewerkschaftsverbände rufen zu Einheit und massiven Protesten auf
Brasília. Der Präsident von Brasilien, Jair Bolsonaro, wettert weiter gegen die Judikative und sieht in den institutionellen Spannungen einen "Krieg, den es zu gewinnen gilt". Der... weiter

Chile: Gewerkschafter Cristián Cuevas steigt ins Rennen um die Präsidentschaft ein

"Volksliste" präsentiert Kandidaten und zieht ihn nach interner Kritik wieder zurück. Vorwahlen sollen durchgeführt werden. Cuevas will dennoch antreten
Santiago. Der linke Gewerkschafter Cristián Cuevas will bei den Präsidentschaftswahlen in Chile im November antreten. Das parteilose Wahlbündnis "Volksliste" (Lista del Pueblo) hatte... weiter

Nicaragua: Wer kandidiert gegen Daniel Ortega?

Mehrere Oppositionsparteien stellen ihre Kandidat:innen zu den Präsidentschaftswahlen vor. Festnahmen und Uneinigkeit haben Bewerbungen eingeschränkt
Managua. Am kommenden Montag endet die Frist für die Registrierung der Bewerber:innen beim Obersten Wahlrat (CSE) für die Präsidentschaftswahlen in Nicaragua am 7. November. Die... weiter

Präsidentschaftsvorwahlen und Entschädigungsgesetz für Opfer der Proteste in Chile

Sebastián Sichel und Gabriel Boric treten am 21. November gegeneinander an. Neues Gesetz soll Straflosigkeit bei Polizeigewalt verhindern
Santiago. In Chile sind die Kandidaten der Parteienbündnisse für die diesjährigen Präsidentschaftswahl gewählt worden. Für das rechtsgerichtete, regierende Parteienbündnis Chile... weiter

Wahlgericht in Peru bestätigt: Pedro Castillo neuer Präsident

43 Tage nach der Wahl wird Sieg des Linken verfassungsrechtlich anerkannt. Unterlegene Fujimori will Entscheidung respektieren. Castillos Amtseinführung findet in Ayacucho statt
Lima. Am Montag hat das nationale Wahlgericht (JNE) Pedro Castillo zum gewählten Präsidenten erklärt. Damit gehen sechs Wochen juristischer Manöver der unterlegenen Rechtskandidatin... weiter

Carlos Fonseca Terán aus Nicaragua: "Wir sind uns bewusst, dass die Verhaftungen kontraproduktiv sind"

Der Sekretär für Internationale Beziehungen der FSLN sprach mit Tiempo Argentino über die Position der Regierung von Daniel Ortega und die US-Intervention
Der Sekretär für Internationale Beziehungen der Sandinistischen Front für die Nationale Befreiung, Carlos Fonseca Terán, ist der Sohn eines der Gründer der FSLN, (Frente Sandinista de Liberación... weiter