Guillermo Nova

Mehr Kubaner arbeiten als Selbständige

Mehr Autonomie für Betriebe und Arbeit "auf eigene Rechnung". Viele neue Freiberufler haben ihre Tätigkeiten lediglich legalisiert
Havanna. Im Zuge der wirtschaftspolitischen Reformen in Kuba erhalten staatliche Betriebe mehr Autonomie. Die von Präsident Raúl Castro initiierten Pläne zielen zudem darauf ab,... weiter

Kubas Opposition vor Papstbesuch isoliert

Die Bühne für den Papst auf dem Platz der Revolution in Havanna steht schon
Regierungsgegner wenden sich gegen Annäherung zwischen Kirche und sozialistischer Regierung. Keine Auswirkung auf Programm
Havanna. Der bevorstehende Besuch von Papst Benedikt XVI. in Kuba spaltet die Systemoppositionellen in Kuba. Während einige Regierungsgegner die Linie der katholischen Kirche als zu... weiter

Kubas Santería-Priester treffen Prognose für 2012

Anhänger der Santería auf Kuba
Vorhersagen der afrokubanischen Geistlichen werden seit 1986 jeden Januar veröffentlicht. Santería entstand als Schutz der schwarzen Sklaven
Havanna. Für das begonnen Jahr haben die als "Babalaos" bekannten Santería-Priester für Kuba und für die Welt weitreichende soziale Veränderungen prognostiziert. Die heutige Welt... weiter

Facebook auf kubanisch

Startseite des "kubanischen Facebook"
Netzwerk von Universitäten hatte am ersten Tag rund 6.000 Nutzer. Internet in Kuba ist nach wie vor politisch umkämpft – vor allem wegen US-Initiativen
Havanna. Unter der Bezeichnung “Redsocial” (Sozialnetz) hat Kuba seine eigene Version zum Erstellen und Betreiben sozialer Netzwerke ins Leben gerufen. Das Angebot richtet sich vor... weiter

"Wir brauchen eine kubanische Presse, die von den Journalisten selbst geleitet wird"

Die kubanischen Blogger Harold Cárdenas und Roberto Peralo fordern ein Mediengesetz und plädieren für eine stärkere Unabhängigkeit des Journalismus auf der Insel
Harold Cárdenas und Roberto Peralo sind zwei Professoren an der Universität Matanzas, die eines Tages beschlossen, einen Blog zu schreiben und bis dahin war alles normal, wenn sie nicht in Kuba... weiter