Sonja Gerth

Marine von Mexiko hat Beweise im Fall Ayotzinapa gefälscht

Videomaterial zeigt Militärs beim Manipulieren des Tatorts. Jahrelang wurden Ermittlungen offenkundig simuliert. "Vermeintliche Täter waren nur eine Täuschung durch die Behörden"
Mexiko-Stadt. Eine internationale Gruppe von unabhängigen Expert:innen (GIEI) hat einen Bericht vorgelegt, wonach Mitglieder der mexikanischen Marine eine aktive Rolle bei der vorgetäuschten Aufklärung des gewaltsamen Verschwindenlassens von 43 Studenten aus Ayotzinapa gespielt... weiter

Aktionen in Lateinamerika zum weltweiten Frauentag

Proteste gegen systematische Diskriminierung und geschlechtsbasierte Gewalt. Streiktag lenkt den Blick auf die wirtschaftliche Ungleichbehandlung. Häufig keine schriftlichen Arbeitsverträge
Mexiko-Stadt et al. Länderübergreifend sind in Lateinamerika am 8. März Frauen und andere auf die Straße gegangen, um gegen systematische Diskriminierung und geschlechtsbasierte Gewalt zu demonstrieren. Die meisten Protestaktionen richteten sich gegen Gewalt an Frauen. Mit einem... weiter

Nach LKW-Unglück: Mexiko fordert von USA Wandel in der Migrationspolitik

Bei dem schweren Unfall kamen 55 Migrant:innen ums Leben. Menschenrechtsorganisationen kritisieren inhumanen Umgang mit Geflüchteten
Mexiko-Stadt. Mexikos Präsident Andrés Manuel López Obrador hat seinen Amtskollegen Joe Biden aufgefordert, die Migrationspolitik der USA zu ändern. Anlass war ein schwerer Unfall im Süden des mexikanischen Bundesstaates Chiapas. Ein LKW, der auf seiner Ladefläche überwiegend aus... weiter