Venezuela

Ergebnisse Regionalwahlen 2008

Ergebnisse der Regionalwahl in Venezuela: Auflistung der Stimmenverteilung bei den Gouverneuren und Bürgermeistern

Wahlbeteiligung: 65,5% (2004: 45%)

Politische Landschaft nach den Wahlen - Bundesstaaten

Gesamtergebnis Gouverneurswahl:

PSUV: 17 Ämter, 5,5 Mill. Stimmen, ca. 50% (Referendum 2007: 4,4 Mill.)
Opposition: 6 Ämter, 4,3 Mill. Stimmen, ca. 39% (Referendum 2007: 4,5 Mill.)

Gouverneursposten der 10 bevölkerungsreichsten Bundesstaaten/Distrikte:

PSUV: 5
Opposition: 5

Die Opposition gewinnt die vier bevölkerungsreichsten Bundesstaaten/Distrikte.

Politische Landschaft nach den Wahlen - Bürgermeisterämter

Gesamtergebnis Bürgermeisterwahl:

PSUV: 265 Ämter (2004: 226)
Opposition: 62 Ämter (2004: 70)

Provinz-Hauptstädte (24 inkl Caracas):

PSUV: 18
Opposition: 6

100 meist-bevölkerte Bezirke:

PSUV: 80
Opposition: 20

Endergebnis Gouverneure:

Bundesstaat Kandidaten Anteil
Caracas
(Distrito Metropolitano)

Antonio Ledezma (Opposition)
52,42%

Aristóbulo Istúriz (PSUV)
44,94%
Caracas
(Bezirk Libertador)

Jorge Rodríguez (PSUV)
53,59%

Ivan Stalin González (Opposition)
41,39%
Anzoátegui
Tarek William Saab (PSUV)
55,09%

Gustavo Eduardo Marcano (Opposition)
40,49%
Apure
Jesús Alberto Aguilarte (PSUV)
56,97%

Miriam Flor Verdugo (Opposition)
26,43%
Aragua
Rafael Eduardo Isea Romero (PSUV)
58,92%

Henry Rosales Rivas (Opposition)
39,81%
Barinas
Adán Coromoto Chávez Frías (PSUV)
50,48%

Julio César Reyes (unabhängig)
43,95%

Rafael Jiménez (Opposition)
4,93%
Bolívar
Edgar José Rangel Gómez (PSUV)
47,38%

Andrés Manuel Velásquez (Opposition)
30,69%

Antonio Rojas Suarez (Opposition)
14,80%
Carabobo
Enrique Salas Feo (Opposition)
47,50%

Mario Silva (PSUV)
44,52%

Luis Felipe Acosta Carles (unabhängig)
6,56%
Cojedes
Teodoro Bolívar Caballero (PSUV)
52,44%

José Galíndez Cordero (Opposition)
39,59%
Delta Amacuro
Lizeta Hernández (PSUV)
55,80%

Pedro Rafael Santaella (Unabhängig)
25,85%

Amado Heredia (PCV u.a.)
14,45%
Falcón
Stella Marina Lugo (PSUV)
55,36%

Gregorio Graterol Roque (Opposition)
44,40%
Guárico
Willian Lara (PSUV)
52,54%

Lenny Tamara Manuitt Álvarez (PPT u.a.)
33,20%

Reinaldo Armas (Opposition)
13,42%
Lara
Henry José Falcón Fuentes (PSUV)
73,52%

Pedro Alcántara Laya (Opposition)
14,85%
Mérida
Marcos Díaz Orellana (PSUV)
55,04%

William Dávila Barrios (Opposition)
44,70%
Miranda
Henrique Capriles Radonski (Opposition)
53,11%

Diosdado Cabello Rondón (PSUV)
46,10%
Monagas
José Gregorio Briceño (PSUV)
64,86%

Domingo José Urbina (Opposition)
15,02%

Ramón Fuentes (PPT u.a.)
12,88%
Nueva Esparta
Morel Rodríguez Ávila (Opposition)
57,53%

William Ramón Fariñas (PSUV)
41,80%
Portuguesa
Wilmar Alfredo Castro Soteldo (PSUV)
58,22%

Jóvito Villegas Fernández (Opposition)
26,93%

Bella Petrizzo (PPT, PCV, u.a.)
14,49%
Sucre
Enrique José Maestre (PSUV)
56,51%

Eduardo Alexis Morales (Opposition)
42,21%
Táchira
César Pérez Vivas (Opposition)
49,46%

Leonardo Salcedo (PSUV)
48,12%
Trujillo
Hugo Cabezas Bracamonte (PSUV)
59,96%

Enrique Agustín Catalán (Opposition)
26,30%

Octaviano Mejía (PCV, PPT u.a)
13,22%
Vargas
Jorge Luis García Carneiro (PSUV)
61,57%

Roberto Enrique Smith (Opposition)
32,19%
Yaracuy
Julio César León Heredia (PSUV)
57,83%

Filipo José Lapi García (Opposition)
28,91%

Edward Capdevielle (Opposition)
9,97%
Zulia
Pablo Pérez Álvarez (Opposition)
53,34%

Gian Carlo Di Martino (PSUV)
45,26%

Quellen: Nationaler Wahlrat (CNE) und Radio YVKE (1) sowie Radio YVKE (2)

Im Bundesstaat Amazonas fand keine Gouverneurswahl statt. Alle detailierten Ergebnisse finden sich auf den Seiten des Nationalen Wahlrates (CNE).

Parteizugehörigkeit der Kandidaten:

PSUV steht für "Vereinte Sozialistische Partei Venezuelas". Die Regierungspartei ist die größte Gruppierung im Bündnis "Patriotische Allianz" mit anderen Linkskräften wie "Vaterland für Alle" (PPT), der Kommunistischen Partei (PCV) und kleineren Gruppierungen. Diverse Parteien, die sich prinzipiell als Teil der Allianz sehen, haben in einigen Staaten eigene Kandidaten aufgestellt.

Opposition bezeichnet in den meisten Staaten die Zugehörigkeit des Kandidaten zu einem Bündnis der wichtigsten rechten Oppositionskräfte, angeführt von "Gerechtigkeit Zuerst" (PJ) und "Eine Neue Ära" (UNT), die sich aber nicht überall auf einen gemeinsamen Kandidaten einigen konnten.

Unabhängig steht für regionale Kandidaten, die sich nicht klar einem Lager zuordnen, z.B. von Febari (Wahlbündnis Barinas), "Neuer Revolutionärer Weg" (NCR) oder indigenen Gruppen.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr