Venezuela / Wirtschaft

Venezolanische Wirtschaft überwindet Rezession

Caracas. Nach knapp zwei Jahren der Rezession ist die venezolanische Wirtschaft im vierten Quartal zum ersten Mal wieder gewachsen. Im Vergleich zum vierten Quartal 2009 ist die Wirtschaft im letzten Quartal 2010 um 0,6 Prozent leicht gewachsen, informiert die Zentralbank Venezuelas (BCV). Für das gesamte zurückliegende Jahr ergab sich jedoch ein Rückgang der Wirtschaftsleistung von 1,4 Prozent. Venezuela ist damit eines der letzten Länder Lateinamerikas, die nach der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise wieder Wachstumsraten verzeichnen können. Seit dem zweiten Quartal 2009 war die Wirtschaft des südamerikanischen Landes geschrumpft.

Die stärksten Impulse für die positive Entwicklung kamen Angaben der BCV zufolge aus dem öffentlichen Sektor, der um 2,6 Prozent wuchs. Aus diesem Bereich verbuchten Dienstleistungen ein Wachstum von drei Prozent. Der private Sektor hingegen schrumpfte im Vergleich zum vierten Quartal 2010 um 0,9 Prozent. Aktivitäten im Zusammenhang mit der Erdölproduktion stiegen um 1,8 Prozent, während außerhalb dieses Sektors nur 0,2 Prozent erreicht wurden. 

Für das Jahr 2011 rechnen offizielle Stellen in Venezuela mit einem Wirtschaftswachstum von etwa zwei Prozent.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr