Kuba / USA / Wirtschaft

Havanna: US-Experten erkennen Erfolge von Kubas Landwirtschaft an

Havanna. US-amerikanische Wissenschaftler haben auf einem internationalen Fachseminar in Havanna die Erfolge kubanischer Organisationen, staatlicher Institutionen und Experten bei der Entwicklung ökologischer Methoden in der Landwirtschaft hervorgehoben. Wie die kubanischen Nachrichtenagenturen Prensa Latina und AIN am Wochenende berichteten, sprach sich der US-Landwirtschaftsexperte Joseph Malnar von der Universität in Auburn (Alabama) vor diesem Hintergrund für einen stärkeren Austausch zwischen den USA und Kuba aus. Diese wissenschaftlichen Kontakte werden bislang von der US-Blockade erheblich behindert.

Eine weitere US-Agrarwissenschaftlerin, Brenda Ortíz, lobte den hohen Anteil von Frauen in der kubanischen Landwirtschaft. In diesem Bereich sei Kuba ein Vorbild, so die Expertin, die ebenfalls an der Auburn-Universität lehrt.

Auf dem Fachkongress in Internationalen Tagungszentrum von Havanna waren zahlreiche Themen wie der Klimawandel oder biologische Schädlingsbekämpfung debattiert worden.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr