Landwirtschaft

95 Artikel

Exporte aus Ecuador in EU steigen nach Freihandelsabkommen

Exporte Ecuador-EU
Vereinbarung soll positive Auswirkungen in einigen Agrarbereichen haben. Quito drängt auf Änderungen. Keine Angaben zu etwaigen Negativfolgen

Quito. Das Ministerium für Außenhandel von Ecuador hat nach den ersten Monaten des Inkrafttretens des Freihandelsabkommens mit der EU erste Zahlen bekannt gegeben, die … weiter ›

Parlament von Kuba zieht Bilanz und blickt in die Zukunft

Vergangene Woche ging in Havanna die neunte Sitzung des kubanischen Parlaments in der aktuellen Legislatur zu Ende

Für die Abgeordneten standen von Landwirtschaft bis Internet diesmal als mehr als 80 Themen auf der Agenda, zudem wurden wichtige Beschlüsse wie das neue Gesetz zum Schutz der Binnengewässer gefasst. … weiter ›

Verheerende Folgen durch Avocado-Boom in Chile

Chile leidet unter den Folgen des internationalen Avocado-Booms
Großplantagen und Wasserdiebstahl zerstören Existenzen von Kleinbauern. Menschen müssen mit Wasserlieferungen notversorgt werden

Santiago de Chile. In der Region Petorca, in der Chiles größte Avocadoplantagen ansässig sind, haben die Menschen mit verheerenden Folgen zu kämpfen: Das Wasser ist in der Region … weiter ›

Kuba verstärkt Investitionen in urbane Landwirtschaft

Kuba urbane Landwirtschaft
Internationaler Kongress tagt in Havanna. Kubanische Stadtgärten sollen ausgebessert werden. Vertreter der FAO plädiert für schonende Bodenbearbeitung

Havanna. Kubas Regierung will bis zum Jahr 2020 mehr als 96 Millionen US-Dollar in Projekte der urbanen Agrarwirtschaft investieren. Dies berichtet die kubanische Nachrichtenagentur … weiter ›

Bolivien - Die Kunst (zu wissen) wie man investiert

Wie die Wirtschaftspolitik der Regierung in Bolivien brachliegende Ressourcen produktiv werden lässt

Bolviens Wirtschaftsrevolution hat begonnen, Ressourcen produktiv werden zu lassen, die im Allgemeinen ohne irgendeine produktive Investition brachliegen. Entscheidungen dieser Art haben es der … weiter ›

Regierung von Brasilien will Agrarland für internationales Kapital freigeben

Verkauf von Agrarland an ausländische Unternehmen soll legalisiert werden. Vertreibung von Kleinbauern befürchtet. Landlosenbewegung kündigt Besetzungen an

Brasília. Die De-facto-Regierung von Brasilien unter Michel Temer forciert den Ausverkauf des Landes. Der Verkauf von Agrarland an ausländische Unternehmen soll demnächst erlaubt … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen