Landwirtschaft

113 Artikel

Versorgungskrise in Kuba: Regierung will Lebensmittelproduktion ankurbeln

Corona und US-Blockade verringern Mittel für Importe massiv. Neue Formen für Produktion, Vermarktung und Verteilung von Lebensmitteln zu erwarten
Havanna. Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie machen sich auf Kuba inzwischen in Form von Engpässen bei der Lebensmittelversorgung bemerkbar. Der Präsident der... weiter

Argentinien: Vernetzung von Kleinproduzenten soll für Ernährungssicherheit sorgen

Gesetzesprojekt für Vermarktung kleinbäuerlicher Produkte durch staatliches Unternehmen. Hoffnung auf Verhinderung von Preisspekulationen
Buenos Aires. Abgeordnete des argentinischen Kongresses haben gemeinsam mit sozialen Organisationen ein Projekt zur staatlich unterstützten Vernetzung kleiner... weiter

Bauern in Argentinien stellen Alternativen zum industriellen Agrarmodell vor

Konsumenten und Produzenten sollen profitieren. Vorschläge für inklusive Agrarpolitik. Zentrale Forderungen zielen auf Ernährungssouveränität
Buenos Aires. Über 3.000 Bauern und weitere landwirtschaftliche Akteure aus verschiedenen Provinzen haben Vorschläge für die künftige Agrarpolitik unterbreitet. Sie sollen der im... weiter

Kuba geht neue Wege in der Landwirtschaft

Mehr Unabhängigkeit für Agrargenossenschaften. Produktion soll gesteigert werden. Noch importiert Kuba 80 Prozent des Nahrungsmittelbedarfs
Havanna. Mit einer weitreichenden Reform will Kubas Regierung die Autonomie der rund 5.000 Agrarkooperativen des Landes stärken und damit die Produktion von Lebensmitteln ankurbeln.... weiter

Mehr Land und bessere Bedingungen für Kleinbauern in Kuba

Landwirtschaft soll angekurbelt werden. Bisher nur 20 Prozent der benötigten Nahrungsmittel produziert. Importe kosten zwei Milliarden US-Dollar im Jahr
Havanna. Kubas Kleinbauern können künftig doppelt so viel Land vom Staat pachten wie bisher. Mit einem neuen Gesetz wurde die Vertragsdauer auf 20 Jahre verdoppelt, während nun 26,8... weiter