Venezuela / Politik

Venezuela: Wahlsystem funktioniert nach Behördenangaben problemlos

tibisay_lucena_0.jpg

Tibisay Lucena
Präsidentin der Wahlbehörde, Tibisay Lucena

Caracas. Venezuelas Wahlbehörde CNE hat eine Woche vor den Präsidentschaftswahlen unter Beteiligung von über 600 Bürgerinnen und Bürgern eine Stichproben-Überprüfung der Wahlcomputer im ganzen Land durchgeführt. Dabei wurden die Computer, welche die Stimmabgabe registrieren und die Resultate übermitteln, in 200 zufällig ausgewählten Wahlzentren auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft, wobei kein einziger Störfall auftrat. Die Präsidentin des CNE, Tibisay Lucena, sieht dies als Bestätigung, dass das Wahlsystem in Venezuela perfekt funktioniert. Lucena bekräftigte: "Die Wahlresultate, die wir am 7. Oktober bekanntgeben werden, sind das einwandfreie Abbild des souverän geäußerten Volkswillens."

Der CNE gab zudem bekannt, dass er für die Präsidentschaftswahlen – zusätzlich zu den 13.810 über das ganze Land verteilten Wahlzentren – 114 "mobile Wahlzentren" einsetzen wird, um Wählerinnen und Wähler in ländlichen und schwer zugänglichen Gebieten die Stimmabgabe zu ermöglichen. Wie der CNE mitteilte, werden am Wahltag landesweit rund 329.000 Personen im Einsatz stehen, um den reibungslosen Ablauf der Wahl zu garantieren.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr