Iván Duque

77 Artikel

Kolumbien: Über 350 korrupte Militärangehörige durch Geheimoperation entdeckt

Whistleblower: Militär ist ein "mafiöses System". Geschäfte mit Drogenbanden und Paramilitärs. Spionage gegen Journalisten und Aktivisten
Bogotá. Das politische Wochenmagazin Semana in Kolumbien hat eine geheimdienstliche Ermittlung innerhalb der Armee namens "Operation Kommandostab" enthüllt, die korrupten... weiter

Kolumbien: Milliarden Corona-Hilfe für die Banken, Almosen für die Armen

Massive Unterstützung von Finanzsektor. Mehr Unterstützung für Groß- als für Kleinunternehmer. Repression gegen Bewohner der Slums
Bogotá. Oppositionelle in Kolumbien haben ihrer Meinung nach ungerechtfertigte staatliche Transferleistungen an Banken und Großunternehmen während der andauernden Pandemie durch das... weiter

Offensive gegen Kokaanbau während Corona-Pandemie und Ausgangssperre in Kolumbien

Regierung fliegt Einsätze in mehreren Regionen. Kokabauern zwischen Gewalteinsatz durch den Staat und Verlust der Existenzgrundlage
Bogotá. Auch in Zeiten der Pandemie macht Präsident Iván Duque keine Ausnahmen im Kampf gegen den Kokaanbau durch Kleinproduzenten. Trotz der landesweiten Ausgangssperre, die Duque... weiter

Nach Massakern in Kolumbien: Regierung fühlt sich durch UN-Bericht provoziert

Regierung von Präsident Duque weist Empfehlungen vehement zurück. Rechte Politiker fordern Rauswurf von UN-Behörden
Bogotá. Der vergangene Woche herausgegebene Jahresbericht 2019 des Büros des Hochkommissariats für Menschenrechte der Vereinten Nationen (UNHCHR) in Kolumbien sorgte bei... weiter

Debatte über Entkriminalisierung der Abtreibung erreicht nun auch Kolumbien

Graffiti "Despenalización del aborto ya"
Verfassungsgericht prüft Lockerung der Bestimmungen. Präsident Duque wie auch Vorgänger Uribe entschieden gegen Legalisierung. Proteste in mehreren Städten
Bogotá. Ein von Verfassungsrichter Alejandro Linares eingereichter Urteilsentwurf zur endgültigen Entkriminalisierung der Abtreibung hat in Kolumbien in der vergangenen Woche eine... weiter

Kolumbien: Ex-Senatorin enthüllt Korruption bei Wahlen von Santos und Duque

Whistleblowerin in Caracas verhaftet. Milliarden sollen für Duques Wahl geflossen sein, Odebrecht habe Kampagne von Ex-Präsident mitfinanziert
Bogotá/Caracas. Die nach Venezuela geflüchtete kolumbianische Ex-Senatorin Aída Merlano hat Details eines mutmaßlichen Korruptionsgeflechts enthüllt. Es soll dem amtierenden... weiter

Vier Gründe für die neuen Proteste in Kolumbien

Demos gegen Gewalt und Verfolgungen durch Geheimdienste. Progressive Bürgermeister ringen um Einsatz von Sondereinheit Esmad. Paramilitärs drohen
Bogotá. Nach der Welle von Massendemos gegen die Regierung von Präsident Iván Duque Ende November und im Dezember haben in Kolumbien Zehntausende Menschen nun an neuen Protesten... weiter

Hunderte Paramilitärs marschieren im Nordwesten von Kolumbien auf

Angst vor Rückkehr der Gewalt der Jahrhundertwende. Großunternehmer wollen eigene Interessen schützen. Einheimische gegen Militarisierung
Bogotá. Der Einmarsch von rund 300 bewaffneten Männern der sogenannten Gaitán-Selbstverteidigungsgruppen (Autodefensas Gaitanistas de Colombia, AGC) in mehreren Gemeinden des... weiter

Proteste in Kolumbien gehen mindestens bis Januar weiter

Historisches Mega-Demo-Konzert in Bogotá. Repression durch Polizeieinheit Esmad eskaliert weiter. Protestaktionen während Weihnachtszeit geplant
Bogotá. Nachdem die Massendemonstrationen gegen die rechte Regierung von Präsident Iván Duque Kolumbien zum dritten Mal in zwei Wochen lahm gelegt haben, hat das Nationale... weiter

Kolumbien: "Wir stehen vor der Herausforderung, den Aufstand der Bevölkerung zu organisieren"

Andrea Rincón Acevedo, soziale Aktivistin und Sprecherin von Ciudad en Movimiento, über die aktuelle Mobilisierung in Kolumbien
Seit dem 21. November besetzen tausende Personen Tag für Tag die Straßen und Plätze Kolumbiens. Es ist ein umfassender und massiver landesweiter Streik, der eine breite Palette von Forderungen... weiter

Warum die Proteste in Kolumbien heute wieder aufflammen

Regierung führt neoliberale Reformen fort. Präsident Duque dankt Polizeieinheit, die für Mord an jungem Mann verantwortlich ist
Bogotá. Knapp zwei Wochen nachdem in Kolumbien hunderttausende Menschen gegen die Regierung von Präsident Iván Duque auf die Straßen gegangen sind, werden am heutigen Mittwoch wieder... weiter