DruckversionEinem Freund senden
17.10.2014 Deutschland / Ecuador / Kultur / Soziales

Ecuador baut Bildungs-Kooperation mit Deutschland aus

Ecuadors Hochschulminister René Ramírez

Ecuadors Hochschulminister René Ramírez

Berlin. Ecuadors Hochschulminister René Ramírez Gallegos besucht an diesem Wochenende Deutschland, um die bilaterale Kooperation im Bildungswesen, in Wissenschaft und Forschung auszubauen. Nach Angaben der Botschaft Ecuadors wird Ramírez Gallegos mehrere Abkommen unterzeichnen.

"Während seines Besuchs werden verschiedene Kooperationsabkommen für diesen Bereich unterzeichnet", heißt es in einer Mitteilung der Botschaft Ecuadors an amerika21.de. Besondere Bedeutung habe die "Gemeinsame Erklärung zur Zusammenarbeit in Wissenschaft, Forschung und Berufsausbildung", die das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit der Regierung von Präsident Rafael Correa unterzeichnen wird. Mit diesem Abkommen wird Ecuador – nach Brasilien, Mexiko, Argentinien und Kolumbien – das fünfte Land Lateinamerikas sein, das eine solche Vereinbarung mit Berlin unterzeichnet.

Geplant ist zudem ein Ausbau der Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) sowie der Deutschen Industrie- und Handelskammer. Der ecuadorianischen Regierung gehe es, zum einen, um eine engere Zusammenarbeit mit deutschen Institutionen in der Hochschulbildung und der dualen Ausbildung. Zum anderen ziele der Besuch von Minister Ramírez Gallegos auf die Intensivierung der Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen ab.

Der Besuch des Hochschulministers folgt nur einen Monat, nachdem Ecuadors Wissenschaftsminister, Guillaume Long, in Berlin zu Gast war, um unter anderem am Iberoamerikanischen Institut in Berlin einen Fachvortrag zu halten. In diesem Zusammenhang hob die Botschaft hervor, dass Ecuador unter den Staaten Südamerikas den größten Anteil des Bruttoinlandsproduktes in Bildung investiert. Zudem würde die Regierung darauf achten, Jugendliche aus ärmeren Bevölkerungsgruppen Zugang zur höheren Bildung zu garantieren.

Unterstützen Sie amerika21 mit einer Spende via Flattr

Was Sie auch interessieren könnte ...

01.08.2014 Nachricht von Birte Keller