Nachrichten (Kolumbien, Wirtschaft)

Aktive Filter: Kolumbien (zurücksetzen) und Wirtschaft (zurücksetzen)

Die ersten 100 Tage der linken Regierung in Kolumbien: Zustimmungsrate bei 61 Prozent

Petro bilanziert Start seiner Regierung bei Sozialpolitik, Agrarreform, Frieden und Außenpolitik.Viel direkter Austausch mit der Bevölkerung
Bogotá. Die erste linke Regierung der Geschichte Kolumbiens hat 100 Tage im Amt gefeiert. Laut der Umfragefirma Centro Nacional de Consultoría (CNT) liegt das positive Image des... weiter

Präsident von Kolumbien: "Die Lösung für die Klimakrise ist eine Welt ohne Öl und Kohle"

Gustavo Petro: Überwindung der Klimakrise braucht die Mobilisierung der Menschheit, nicht die Zustimmung von interessengeleiteten Technokraten
Sharm El-Sheikh. Kolumbiens Präsident Gustavo Petro hat bei der Weltklimakonferenz in Ägypten eine Welt ohne fossile Energieträger gefordert. Die bisherigen COP-Veranstaltungen über... weiter

Präsident von Kolumbien übergibt Land von Paramilitär an bäuerliche Kollektive

Gustavo Petro überträgt 590 Hektar Land an 50 Familien. Das im Departamento Córdoba gelegenen Grundstück war früher im Besitz eines Paramilitärs
Montería. Die Finca Támesis von Carlos Castaño, verstorbener Ex-Chef der Paramilitärischen Organisation Selbstverteidigungsgruppen Kolumbiens (Autodefensas Unidas de Colombia, AUC)... weiter

Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela nach sieben Jahren wieder geöffnet

Ambitionierte Ziele für den binationalen Handel. Enthusiastische Reaktionen der kolumbianischen Handelsverbände. Auch Verteidigungskooperation angekündigt
Cúcuta/San Antonio. Die Regierungen von Gustavo Petro und Nicolás Maduro haben am Montag die Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela offiziell wiedereröffnet. Sie war seit 2015... weiter

Kolumbien und Venezuela nehmen diplomatische Beziehungen wieder auf

Beide Regierungen ernennen Botschafter. Auch die Zusammenarbeit im militärischen und wirtschaftlichen Bereich soll vorangetrieben werden
Bogotá/Caracas. Die neue kolumbianische Regierung unter Gustavo Petro setzt mit ihren außenpolitischen Entscheidungen den angekündigten Bruch mit der Politik der Vorgängerregierung... weiter

Bundesregierung ignoriert Schaden durch importierte Steinkohle aus Kolumbien

Ampel unkritisch zu Schweizer Konzern in Kolumbien. Kohleimport in Debatte über Rolle Deutschlands im Friedensprozess. Ukraine-Krieg im Hintergrund
Berlin/Bogotá. Die Bundesregierung sieht keine aktuellen Probleme in der Erhöhung des Steinkohleimports aus Kolumbien. Dies geht aus ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Partei... weiter