Gustavo Petro

20 Artikel

Rechte Terrorgruppe bedroht Politiker, Aktivisten und Journalisten in Kolumbien mit dem Tod

"Schwarze Adler" sollen Geheimdiensten nahestehen. Auch Vertreter der politischen Mitte im Visier. EU-Abgeordnete rufen zu Handeln auf

Bogotá. Parallel zu einer Mordwelle an Aktivisten in Kolumbien, die seit dem Wahlsieg des Rechtskonservativen Iván Duque noch einmal zugenommen hat, kommt es landesweit nun auch … weiter ›

Iván Duque gewinnt Stichwahl um Präsidentschaft in Kolumbien

Rechter Kandidat setzt sich mit 53,9 Prozent durch. Gustavo Petro siegt in ärmeren Departments. Friedensprozess in Gefahr

Bogotá. In der entscheidenden Stichwahl ist am gestrigen Sonntag der rechtskonservative Kandidat Iván Duque zum neuen Präsidenten von Kolumbien gewählt worden. … weiter ›

Kolumbien bestimmt heute in Stichwahl neuen Präsidenten

Abstimmung für Friedensprozess richtungsweisend. 191 internationale Wahlbeobachter im Land. "Maximale Garantien" für Abstimmung

Bogotá. In Kolumbien sind am heutigen Sonntag rund 36 Millionen Wahlberechtigte dazu aufgerufen in der entscheidenden Stichwahl einen neuen Präsidenten für die kommenden vier … weiter ›

Dissidenz, Frieden und Wahlen in Kolumbien

Am 17. Juni wird über die Zukunft des Friedens abgestimmt. diese Feststellung ist weder Panikmache noch politischer Opportunismus

Nahezu jeder Friedensprozess hat seine dissidenten Strömungen. Ihr Ausmaß und ihre Ausrichtung hängen aber auch vom Verhandlungsprozess selbst ab. Der Realismus der Agenda, der Umfang des Prozesses … weiter ›

Unterstützung für Gustavo Petro wächst vor der Stichwahl in Kolumbien

Grüne und Íngrid Betancourt stehen Linken bei. Unterstützung von internationalen Persönlichkeiten. Rechter Duque mit dubiosen Unterstützern

Bogotá. Vertreter der politischen Mitte in Kolumbien haben sich dem Wahlkampf des Bündnisses Colombia Humana (Menschliches Kolumbien) des Präsidentschaftskandidaten Gustavo … weiter ›

Parteien-Allianzen für Präsidentschaftswahl in Kolumbien

Friedensbefürworter für ultrarechten Kandidaten. Gustavo Petro kann auf Polo Democrático, Anhänger De la Calles, Teile der Liberalen und Grünen zählen

Bogotá. Knapp zwei Wochen vor der Stichwahl in Kolumbien am 17. Juni klären sich einige Allianzen beider Kandidaten mit ausgeschiedenen Parteien. Der ultrarechte Iván Duque hatte im … weiter ›

Linker Präsidentschaftskandidat in Stichwahl in Kolumbien

Iván Duque aus rechtem Uribe-Lager gewinnt erste Runde. Linker Kandidat Gustavo Petro an zweiter Stelle. Stichwahl in drei Wochen stark polarisiert

Bogotá. Das erste Mal in der Geschichte des südamerikanischen Landes schafft es ein linker Kandidat in die zweite Runde der Präsidentschaftswahl.
Trotzdem der rechte Kandidat Iván … weiter ›

Betrug bei heutigen Präsidentschaftswahlen in Kolumbien befürchtet

Tausende falsche Wahlhelfer. Betrug als Geschäftsmodell in der Wahlbehörde bei den letzten Wahlen festgestellt. Regierung: Transparenz ist garantiert

Bogotá. Gustavo Petro, der linke Kandidat der Bewegung Menschliches Kolumbien (Colombia Humana) und zweiter Favorit in den Wahlprognosen, hat vor dem gravierenden Mangel an … weiter ›

Stichwahl zwischen linkem und rechtem Kandidat in Kolumbien erwartet

Ultrarechter führt Umfragen an. Gustavo Petro ist zweiter. Manipulationsexperte erklärt ihm den Kampf. Hinweise auf Einmischung von Cambridge Analytics

Bogotá. Einen Monat vor der Präsidentschaftswahl deuten aktuelle Umfragen in Kolumbien darauf hin, dass der Kandidat der ultrarechten Partei Centro Democrático (CD), Iván Duque, und … weiter ›

Kolumbien: Linkskandidat Gustavo Petro hat Chancen, Präsident zu werden

Petros Regierungsprojekt könnte eine Wende in der neoliberalen Ausrichtung des Landes bedeuten. Amerika21 sprach mit seinem Mitstreiter Hollman Morris

Es ist recht ungewöhnlich, dass ein linker Kandidat wie Gustavo Petro in einem Land wie Kolumbien mit traditionell konservativen, neoliberalen Regierungen bei den Präsidentschaftswahlen alle Umfragen … weiter ›

Politische Gewalt gegen linke Opposition in Kolumbien eskaliert

Wagen von Präsidentschaftskandidat Gustavo Petro offenbar mit Schusswaffen angegriffen. Attacken auch gegen Farc-Partei und Aktivisten

Bogotá. In Kolumbien hat der linksgerichtete Präsidentschaftskandidat Gustavo Petro nach einem bewaffneten Anschlag auf ihn am vergangenen Freitag schwere Vorwürfe gegen die Justiz … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen