Kleinbauern

82 Artikel

Brasilien: Die agrarökologische Bewegung kämpft für ein Leben ohne Agrargifte

Die Entwicklung in Südbrasilien hin zu mehr Unabhängigkeit und gesunder Ernährung ist gefährdet. Die Lage für Indigene, Landlose und Kleinbauern ist bedrohlich
Im Bundesstaat Paraná in Südbrasilien hat sich eine kleinbäuerliche, agrarökologische Landwirtschaft entwickelt, die Familien mit gesunden Nahrungsmitteln versorgt, ohne Einsatz von Pestiziden und... weiter

Wachsender Widerstand gegen Putsch in Bolivien, Morales ruft zum Dialog auf

Mit Volksversammlungen, Demonstrationen und Straßenblockaden fordern Tausende den Rücktritt der selbsternannten Präsidentin
La Paz. Während der Widerstand gegen den erzwungenen Rücktritt von Boliviens Präsident Evo Morales zunimmt, hat die selbsternannte Übergangspräsidentin Jeanine Añez in ersten "... weiter

UN-Menschenrechtsausschuss: Paraguay für Einsatz verbotener Pestizide verantwortlich

Menschenrechtsverletzungen durch massiven Pestizideinsatz angeprangert. Steigender Einsatz von Agrarchemie durch mehr Sojaflächen
Genf/Asunción. Der Menschenrechtsausschuss der Vereinten Nationen hat den Staat Paraguay dringend aufgefordert, eine umfassende Untersuchung des landwirtschaftlichen Pestizid-... weiter

Proteste von Landarbeitern in Venezuela, Festnahmen nach Razzia von Sicherheitskräften

Prompte Mobilisierung der Bevölkerung sorgt für Freilassung. Seit drei Wochen "belagern" über 100 Kleinbauern den Sitz der Landbehörde
Caracas. Zwei Kleinbauern sind bei einem Einsatz von Sicherheitskräften gegen eine Kundgebung vor dem Nationalen Landinstitut (Instituto Nacional de Tierras, INTI) kurzzeitig... weiter

Militär in Kolumbien foltert Kleinbauern an der Grenze zu Venezuela

Bericht einer Menschrechtskommission weist auf gravierende Misshandlungen durch das Militär hin. Zusätzlich tausende Vertreibungen aus Catatumbo
Bogotá. Die Kommission für das Leben, die Versöhnung und den Frieden (Comisión por la Vida, la Reconciliación y la Paz) hat schwere Misshandlungen des Militärs an der Bevölkerung der... weiter

Bauern in Argentinien stellen Alternativen zum industriellen Agrarmodell vor

Konsumenten und Produzenten sollen profitieren. Vorschläge für inklusive Agrarpolitik. Zentrale Forderungen zielen auf Ernährungssouveränität
Buenos Aires. Über 3.000 Bauern und weitere landwirtschaftliche Akteure aus verschiedenen Provinzen haben Vorschläge für die künftige Agrarpolitik unterbreitet. Sie sollen der im... weiter

Kongress in Mexiko für zukunftsfähige Öko-Landwirtschaft

Wissenschaft und Bewegung im Dialog. Debatte über Lösungen für eine nachhaltige Zukunft
San Cristobal de Las Casas, Mexiko. In dieser Woche findet im Süden Mexikos der erste Nationale Kongress zur Agrarökologie statt. In einem breiten Bündnis laden das Bildungsinstitut... weiter

Dekade der Familienlandwirtschaft der UNO

Mehr als 90 Prozent der 570 Millionen landwirtschaftlicher Betriebe auf der Welt werden von Kleinbauern betrieben. Von ihnen hängt die Ernährungssicherheit ab
In diesem Jahr hat die Dekade der Familienlandwirtschaft (2019-2028) der Vereinten Nationen (UN) begonnen. Weltweit sollen dadurch Aktionen gegen Hunger, Armut und Ungleichheiten gestärkt werden, wie... weiter