Sitz der Friedrich-Naumann-Stiftung in Tegucigalpa, Honduras
Quelle: Øle Schmidt
Dossier

Deutsche Stiftungen in Lateinamerika

Die Aktivitäten deutscher Stiftungen in Lateinamerika

Adenauer, Böll, Naumann, Seidel, Ebert, Luxemburg - in ganz Lateinamerika haben Deutschlands politische Stiftungen aller Couleur ihre Büros. Als verlängerter Arm der im Bundestag vertretenen Parteien versuchen sie direkten Einfluss auf Politiker und Bewegungen von Mexiko bis Chile zu nehmen. Nicht nur der Fall "Honduras und die Naumann-Stiftung" zeigt, dass es manche der vom Bundesministerium des Innern (BMI), vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie durch Spenden finanzierten Stiftungen des Exportweltmeisters Deutschland mit Demokratie und Menschenrechten nicht immer so genau nehmen.

Verletzungen der Menschenrechte in Honduras offiziell

Verletzungen der Menschenrechte in Honduras offiziell
Interamerikanische Menschenrechtskommission bekräftigt Vorwürfe der Demokratiebewegung

Tegucigalpa. Die Interamerikanische Menschenrechtsorganisation (CIDH) hat Vorwürfe der Demokratiebewegung gegen das international nicht anerkannte Putschregime in Honduras bestätigt. … weiter ›

Verstößt Naumann-Stiftung gegen Richtlinien?

Anfrage der Linkspartei im Bundestag: Politik der FDP-nahen Stiftung könnte Bestimmungen des Entwicklungsministeriums verletzen

Berlin. Die Linksfraktion im Bundestag hat eine Kleine Anfrage über die Verbindungen zwischen der FDP-nahen "Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit" (FNF) und dem Putschisten- … weiter ›

Wachsende Kritik an FDP und Naumann-Stiftung

Wachsende Kritik an FDP und Naumann-Stiftung
Liberale und ihre Stiftung verteidigen weiter Regime in Honduras. Untersuchung im Bundestag geplant. Deutsche Steuergelder für Putschistentreffen?

Berlin/Tegucigalpa. Die umstrittene Politik der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung in Honduras schlägt auch in im fernen Berlin immer höhere Wellen. Nachdem sich die parteinahe … weiter ›

Naumann-Stiftung holt Putschisten in den Bundestag

Die FNS lädt "Menschenrechtsbeauftragten" der Putschregierung ein. Kritische Abgeordnete, Mitarbeiter und Journalisten wurden ausgeschlossen

Berlin. Gestern um 14:00 hatte die Friedrich-Naumann-Stiftung (FNS) zu einer Informationsveranstaltung über den Staatsstreich in Honduras in die Räumlichkeiten des Deutschen … weiter ›

Petition gegen Politik der Naumann-Stiftung

Petition gegen Politik der Naumann-Stiftung
Appell gegen eine Unterstützung der Putschisten in Honduras. Unterstützung von Bundestagsabgeordneten. Aufruf kann unterzeichnet werden

Berlin. Knapp 20 Organisationen und Prominente haben einen gemeinsamen Appell gegen die Politik der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung in Honduras unterzeichnet. Initiiert wurde … weiter ›

Honduras: Deutsche Partner der Putschisten

Wie die Friedrich-Naumann-Stiftung die Verantwortlichen für den Staatsstreich unterstützt

Es hätte ein Befreiungsschlag für die Oberschicht im kleinen mittelamerikanischen Honduras werden sollen: In den frühen Morgenstunden des 28. Juni umstellten mehrere Einheiten der Armee das Wohnhaus … weiter ›

Freiheitlich-demokratische Putschunterstützer

Die FDP-nahe Friedrich-Naumann Stiftung hilft bei der Destabilisierung zentralamerikanischer Regierungen

Tegucigalpa, Managua, Berlin. Die FDP-nahe "Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit" (FNS) ist mit ihrem Engagement für die Putschisten in Honduras ins Licht der deutschen … weiter ›

Putschisten als Schützer des Rechts?

Naumann- und Adenauer-Stiftungen bauen ein Netzwerk gegen die Linke in Lateinamerika auf. Ein Kommentar von Harald Neuber

Es ist ein absurdes Bild, das die FDP-nahe Friedrich-Naumann-Stiftung (FNS) in Honduras dieser Tage abgibt. Ungeachtet der internationalen Kritik verteidigt der lokale Vertreter der "Stiftung für die … weiter ›

Solidarität mit Honduras in Deutschland

Solidarität mit Honduras in Deutschland
Demonstrationen in Berlin und München fordern Rückkehr zur Demokratie. Honduras´ Botschaft verhält sich distanziert

Berlin/München. Mit zwei Aktionen protestierten Lateinamerika-Aktivisten und in Deutschland lebende Lateinamerikaner am Freitag gegen den Militärputsch in Honduras. In Berlin fand … weiter ›

Weiter Massenproteste gegen Putschisten

Weiter Massenproteste gegen Putschisten
Lagebericht aus Honduras: Festnahmen und Morddrohungen gegen Anhänger des gewählten Präsidenten. Ungenaue Berichterstattung in Ausland

Tegucigalpa. Auch am sechsten Tag nach dem Militärputsch in Honduras dauern die Proteste gegen die zivil-militärischen Machthaber an. Nach einem Lagebericht von Jesús Garza von der … weiter ›

Naumann-Stiftung in der Kritik

Naumann-Stiftung in der Kritik
FDP-nahe Institution hatte Militärputsch in Honduras gerechtfertigt. Nun wächst der Unmut über Politik von Regionalvertreter Lüth

Berlin/Tegucigalpa. Deutsche Parteien und Medien haben die Politik der liberalen Friedrich-Naumann-Stiftung (FNS) in Honduras scharf kritisiert. Die Organisation, die der liberalen … weiter ›

Adenauer-Stiftung: Nazi-Propaganda gegen Venezuela

Parteistiftung mischt sich in innere Angelegenheiten ein

Die Opposition gegen die Regierung von Präsident Hugo Chávez in Venezuela will sich zu einem Bündnis zusammenschließen. Das Bündnis mit dem Namen "Unidad Democrática" wurde auch mit Blick auf die  … weiter ›

Gewalt im salvadorianischen Wahlkampf

Rechte ermorden zwei Sympathisanten der FMLN. Venezolanische Oppositionsorganisation unterstützt rechte Parteien in El Salvador.

Caracas/San Salvador. Am Sonntag wählt El Salvador einen neuen Präsidenten. Die Umfragen lassen einen Sieg der linken Frente Farabundo Martí de Liberación Nacional (FMLN) als möglich … weiter ›

Große Koalition gegen Lateinamerika

Deutsche Parteistiftungen arbeiten am Sturz linker Regierungen in Lateinamerika

Die deutsche Bundesregierung sorgt sich um die Lage der Menschenrechte in Lateinamerika. Besonders in den Andenstaaten und in Venezuela sei deren Zustand "unterschiedlich stabil", stellte die … weiter ›

Inhalt abgleichen