Felipe Calderón

10 Artikel

Enrique Peña Nieto tritt sein Amt als Präsident an

Verstärkte Wirtschaftsbeziehungen mit den USA als einer der Hauptpunkte seiner Politik. Protest gegen neuen Präsidenten schwillt nicht ab

Mexiko-Stadt. Am heutigen 1. Dezember tritt der Politiker Enrique Peña Nieto von der Partei der Institutionellen Revolution (PRI) sein Amt als neuer Präsident Mexikos an. Mit einem … weiter ›

Mexikos Präsident trifft CIA

Der CIA-Chef und der Präsident
Erste Zusammenkunft dieser Art unter Geheimhaltung. Kritik an Informationspolitik. Sicherheit wird zum Geschäft

Mexiko-Stadt. Mexikos Präsident Felipe Calderón und der Direktor der CIA, General David Petraeus, sind Mitte Januar zu einem ungewöhnlichen Treffen zusammengekommen. Calderón ist der … weiter ›

Brüder im Geiste

Die Sicherheitszusammenarbeit mit dem mexikanischen Folterstaat basiert auf gemeinsamen Werten

Nicht nur in Afrika erweitert die Bundesregierung ihr Engagement in Bezug auf Waffenexporte und Sicherheitszusammenarbeit. Der Export von Rüstungsgütern nach Mexiko explodierte seit der … weiter ›

Oaxaca: Zehntausende gegen Repression

Massenproteste in Oaxaca
Massenproteste am Tag nach der Eskalation am Rande des Präsidenten-Besuches. Visite Calderóns als "gezielte Provokation" bezeichnet

Mexiko-Stadt. Am Mittwoch gab die mexikanische Bildungsgewerkschaft SNTE ihre Antwort auf die massive Repression am Dienstag bei dem Besuch von Präsident Felipe Calderón im … weiter ›

Mexiko im Kriegszustand

Essay von Ignacio Ramonet zur Verfasstheit des mexikanischen Staates hundert Jahre nach der Revolution

Am 20. November wurde der hundertste Geburtstag der Mexikanischen  Revolution begangen. Die erste große soziale Revolution des 20. Jahrhunderts. Angeführt von zwei legendären Volkshelden, … weiter ›

Debatte in Mexiko nach Mord an Migranten

Hilfe oder Teil des Problems? - Militarisierung von Tamaulipas
Massaker im Nordosten des Landes: Ehemalige Polizeieinheit verantwortlich. Staat tief in Verbrechen verstrickt

Mexiko-Stadt. Im mexikanischen Tamaulipas wurden letzte Woche die Leichen von 72 ermordeten Migranten aufgefunden. Für das Massakers im Nordosten des Landes verantwortlich zeichnet … weiter ›

UNO und OAS prüfen Pressefreiheit in Mexiko

Im medialen Interesse: UNO-Mann Frank La Rue in der Tageszeitung "Prensa Libre"
Vertreter beider Organisationen bis zum 24. August im Land. Morde an Medienschaffenden haben zuletzt massiv zugenommen

Mexiko-Stadt. Nachdem am Wochenende Presseverbände in Mexiko gegen die zunehmende Bedrohung von Journalisten protestiert haben, wird die Lage nun von der UNO und der Organisation … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen