Timo Dorsch

Mexiko vor den Wahlen: Kein Ende der Morde

Wenige Wochen vor den Wahlen erleidet das Land neue Höhepunkte des Schreckens. Die Spirale der Gewalt schraubt sich auch 2018 unaufhaltsam nach oben
Mexiko-Stadt. Nachdem das Vorjahr mit knapp 27.000 Morden das tödlichste der letzten zwei Jahrzehnte gewesen ist, hat die mexikanische Regierung nun ihre Vierteljahresstatistik für... weiter

Demonstrationen in Mexiko zum 2. Jahrestag des Verschwindenlassens der 43 Studenten

Zehntausende fordern neue Ermittlungen zur Aufklärung des Verbrechens. Staatliche Behörden beschuldigt. Erneut Repression gegen Lehramtsstudenten
Mexiko-Stadt. Angehörige der Opfer, Kommilitonen, Menschenrechtsorganisationen sowie soziale und politische Aktivisten haben in ganz Mexiko gegen das Verschwindenlassen der 43... weiter

Mexiko ‒ USA: Land als Mauer

Präsident Donald Trump will die Südgrenze der USA dichtmachen. Dabei ist Mexiko längst Teil der Abschottungs- und Abschiebemaschinerie
Marta Sánchez Soler, schwarz gekleidet und mit Sonnenbrille vor den Augen, sitzt rauchend in einem Café im historischen Zentrum von Mexiko-Stadt. Der elegante Eindruck, den die fast 70-jährige Grand... weiter

Rückenwind für indigenen Widerstand

In Chiapas ersteht Subcommandante Marcos als Galeano auf. Die EZLN informiert über die aktuelle politische Lage. Ein Bericht über das Treffen der Zapatistas mit dem Nationalen Indigenen Kongress
Dieser Text erscheint in der aktuellen Ausgabe 483/84 der Lateinamerikanachrichten. Im zapatistischen Caracol La Realidad fand Anfang August das erste Zusammentreffen zwischen dem Nationalen... weiter

Die erhobene Faust

Gedicht des mexikanischen Schriftstellers und Journalisten Juan Villoro zu den Erdbeben in Mexiko. Eine poetische Bestandsaufnahme und Gesellschaftskritik
Du bist von dem Ort, wo du den Müll aufhebst. Wo zwei Blitze an dem gleichen Punkt einschlagen. Denn du hast den ersten gesehen, und wartest auf den zweiten. Und hier bleibst du. Wo sich... weiter

Unterstützung für Vorschlag der Zapatisten, an Präsidentschaftswahl in Mexiko teilzunehmen

Stellungnahme der Grupo de Investigación en Arte y Política (Giap)
Vorwärts Genossen ! Warum wir den Vorschlag des Nationalen Indigenen Kongress (CNI) unterstützen, einen indigenen Regierungsrat zu bilden, der eine indigene Frau als Kandidatin für... weiter

Kommuniqué von "Subversiones" angesichts neuerlicher Attacken gegen Medienschaffende in Mexiko

Autonome Kommunikationsagentur prangert Morddrohungen gegen Mitarbeiter an
An die sozialen Organisationen von unten und links, An die freien mexikanischen und transterritorialen Medien, An den Nationalen Indigenen Kongress, An die Verteidiger der Menschenrechte und der... weiter

"Wir mussten uns ihnen entgegenstellen"

In Nochixtlán in Oaxaca eskalierten die Repression ebenso wie der zivile Ungehorsam. Was ist der Hintergrund der tödlichen Polizeieinsätze?
Mit sichtlichem Enthusiasmus eröffnete Außenminister Frank-Walter Steinmeier am 6. Juni in Mexiko-Stadt das Deutschland-Jahr. Mit dem Eröffnungssatz: "Mein Wunsch ist, dass wir neugierig bleiben,... weiter