Daniel Ortega

56 Artikel

Nicaragua – Zwischen substanzarmem Sandinismus und Regime Change

Hintergründe und Merkmale der jüngsten Proteste in Nicaragua werden auf Seiten progressiver Autorinnen und Autoren unterschiedlich interpretiert

Eine vom Internationalen Währungsfonds (IWF) empfohlene Rentenreform löste im April im mittelamerikanischen Nicaragua Massenproteste aus. Zusammenstöße zwischen gewalttätigen Aktivisten und der … weiter ›

Nicaragua: "Was hier auf dem Spiel steht, ist eine Revolution"

Carlos Fonseca Terán von der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront (FSLN) über die aktuelle Krise und Umsturzpläne in Nicaragua

Viele Freunde Nicaraguas und der sandinistischen Revolution im Ausland fragen sich bewegt: Wie ist es möglich, dass ein Land mit so viel ökonomischer und sozialer Stabilität, mit hohen Raten des … weiter ›

Nicaragua: "Ortega und Rosario Murillo müssen so oder so gehen"

Dolly Mora Ubago, eine Sprecherin der Studentenbewegung in Nicaragua, erläutert ihre Sicht der politischen Krise im Land

Seit vier Wochen leben 46 junge Leute zusammen in einem Haus in Managua. Ein abgesicherter Raum wurde zu ihrer neuen Heimat, um sich vor Verfolgung, Bedrohung und Übergriffen durch Sicherheitskräfte … weiter ›

Trotz anhaltender Gewalt wird Dialog in Nicaragua wieder aufgenommen

Vergangene Woche unterbrochene Gespräche sollen weitergeführt werden. Beide Seiten verpflichten sich zu Gewaltverzicht. Regierung lässt Gefangene frei

Managua. Die "Gemischte Kommission für den Dialog" in Nicaragua, die einen Ausweg für die vergangene Woche ins Stocken geratenen Gespräche suchen sollte, hat am vergangenen Montag … weiter ›

Dialog in Nicaragua hat begonnen, erste Ergebnisse nach zwei Runden

Eine als "Waffenstillstand" bezeichnete Vereinbarung kam zustande. Inhalte weiterer Gespräche werden die Themen Justiz, Sicherheit und Demokratisierung sein

Managua. Am Freitag hat in Nicaraguas Hauptstadt die zweite Sitzung des nationalen Dialoges unter der Leitung der katholischen Bischöfe stattgefunden. Vertreten waren die neu … weiter ›

Friedensbekundungen nach Gewalt in Nicaragua

Nach heftigen Auseinandersetzungen suchen Regierungsanhänger und Präsident Ortega den Dialog. Auch katholische Kirche für friedliche Lösung

Managua. In der Hauptstadt Nicaraguas sind in den vergangenen Tagen mehrfach hunderte Menschen auf die Straße gegangen, um friedlich gegen die gewalttätigen Auseinandersetzungen … weiter ›

Offener Brief an den Präsidenten der Republik Nicaragua José Daniel Ortega Saavedra

Das Informationsbüro Nicaragua in Wuppertal und das Ökumenische Büro für Frieden und Gerechtigkeit in München wenden sich an Nicaraguas Präsident Ortega

München und Wuppertal, 25.04.2018
Sehr geehrter Daniel Ortega,
wir, das Ökumenische Büro für Frieden und Gerechtigkeit sowie das Informationsbüro Nicaragua aus Deutschland sind seit den 80er Jahren … weiter ›

FSLN: Zu den aktuellen Ereignissen in Nicaragua

Das Internationale Sekretariat der Frente Sandinista de Liberación Nacional (Sandinistische Nationale Befreiungsfront, FSLN) äußert sich zu den jüngsten Ereignissen in Nicaragua

Nehmt unsere revolutionären Grüße entgegen. Hiermit möchten wir euch über die Ereignisse informieren, die in den letzten Tagen in unserem Land stattgefunden haben.
Bekanntlich wurden wir von einer … weiter ›

Regierung in Nicaragua nimmt umstrittene Sozialreform zurück

Nach tagelangen Protesten und Ausschreitungen hebt Institut für soziale Sicherheit Beschluss wieder auf. Ortega will Diskussion über Reform neu führen

Managua. Der Präsident von Nicaragua, Daniel Ortega, hat am Sonntag den Widerruf der Sozialversicherungsreform bekanntgegeben, die Auslöser für Demonstrationen und gewalttätige … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen