Friedensprozess

274 Artikel

Ehemaliger Paramilitärführer kehrt nach 16 Jahren Haft in den USA nach Kolumbien zurück

Hohe Persönlichkeiten aus Politik, Militär und Geschäftswelt müssen Enthüllungen fürchten. Präsident Petro will Rückkehrer als "Friedensvermittler"
Bogotá. Der ehemalige Anführer von kolumbianischen Paramilitärs, Salvatore Mancuso, ist nach Verbüßung einer 16-jährigen Haftstrafe wegen Drogenhandels in den USA nach Kolumbien zurückgekehrt. Kolumbien hatte seine Auslieferung beantragt. Mancuso gilt als einer der blutigsten... weiter

Neuer Schritt im Friedensprozess in Kolumbien: Gemeinsamer Auftritt von Regierung und ELN

Guerilla hat eine verbindliche Struktur für die Beteiligung der Gesellschaft im Friedensprozess durchgesetzt. Umsetzung hat viele Feinde
Bogotá. Auf einer Großveranstaltung haben die kolumbianische Regierung und die Nationale Befreiungsarmee (ELN) in der Hauptstadt des Landes das Nationale Komitee für die Beteiligung der Gesellschaft eingesetzt. Damit ist ein Verhandlungsergebnis am selben Tag umgesetzt worden, an... weiter

Bilaterale Waffenruhe zwischen Regierung von Kolumbien und fünf bewaffneten Gruppen

Vereinbarungen sollen Verschlechterung der humanitären Situation ländlicher Gemeinden bremsen. Auswertung der Ergebnisse vor weiteren Schritten
Bogotá. Am Silvesterabend hat Kolumbiens Präsident Gustavo Petro einen bilateralen Waffenstillstand mit fünf Guerilla-Gruppen und Paramilitärs verkündet. Die Vereinbarung hat die Regierung mit der ELN-Guerilla, den zwei dissidenten Farc-Strukturen Segunda Marquetalia (Zweites... weiter

Friedensdialog in Kolumbien: Freilassung von ELN-Häftlingen und humanitäres Pilotprojekt

ELN hofft weiter auf Teilnahme der USA. Ihre Struktur in Arauca fordert Aktionen der Regierung gegen Kooperation der Armee mit Paramilitärs
Bogotá/Caracas. Zum Schluss der ersten Dialogrunde zwischen der Regierung von Gustavo Petro und der ELN-Guerilla haben ihre Delegationen die Vereinbarung von konkreten humanitären Maßnahmen angekündigt. Ziel sei, den Inhaftierten aus der ELN sowie vom bewaffneten Konflikt schwer... weiter