Kürzungspolitik

5 Artikel

Brasiliens De-facto-Regierung will Staatsausgaben für 20 Jahre festsetzen

Haushaltsbremse in erster Lesung bewilligt. Einschnitte bei Einkommen und Sozialpolitik befürchtet. Budgeterhöhung nur im Rahmen der Inflation möglich

Brasília. Die brasilianische De-facto-Regierung unter Michel Temer hat im Abgeordnetenhaus die erste Hürde für die fiskalpolitische Haushaltsbremse der Bundesausgaben für die … weiter ›

Sozialer Kahlschlag in Argentinien

Regierung zahlt Milliarden an Hedgefonds und erhöht zugleich Preise für Nahverkehr, Wasser und Gas. Gewerkschaften kündigen Proteste und gemeinsamen Vorgehen an

Buenos Aires. Die Senatoren in Argentinien debattierten gerade noch über eine Neuverschuldung von 12,5 Milliarden US-Dollar, um diese einer Reihe internationaler Hedgefonds zu … weiter ›

Gewerkschaften in Brasilien gegen Kürzungspolitik von Dilma Rousseff

Wegen geplanter Kürzungen und Reformen von Sozial- und Arbeitsgesetzen könnten die Gewerkschaften der Präsidentin ihre Unterstützung entziehen

Brasília. Die drei führenden Gewerkschaftsverbände Central Única dos Trabalhadores (CUT), Força Sindical und União Geral dos Trabalhadores (UGT) drohen der Regierung von Präsidentin … weiter ›

Proteste gegen Sparpolitik in Brasilien

Regierung plant massive Einsparungen. Auch Kürzungen bei Sozialprogrammen. Gewerkschaft beklagt fehlenden Dialog mit der Gesellschaft

São Paulo/Brasília. Mit Demonstrationen haben Gewerkschaften und soziale Bewegungen auf die angekündigten Kürzungsmaßnahmen der Regierung von Präsidentin Dilma Rousseff reagiert. Am … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen