Hintergrund & Analyse (Kolumbien, Soziale Bewegungen)

Aktive Filter: Kolumbien (zurücksetzen) und Soziale Bewegungen (zurücksetzen)

Unbefristeter Streik der Kaffeebauern in Kolumbien

In Kolumbien finden derzeit große Arbeitskämpfe statt. Neben dem Streik im Kohle-Bergbau kommt es seit einer Woche zu Auseinandersetzungen um das wichtigste kolumbianische Agrar-Erzeugnis: den Kaffee
Seit dem 25. Februar befinden sich die in der "Bewegung für die Würde des Kaffeebauers" zusammengeschlossen Kleinbauern in einem unbefristeten Streik. In einer landesweiten Mobilisierung fordern sie... weiter

Auf schmalen Friedenspfaden

Nach zehn Jahren wird in Oslo und Havanna wieder zwischen FARC-Guerilla und der Regierung verhandelt
Dieser Beitrag in der am kommenden Wochenende erscheinenden Ausgabe 461 der Lateinamerika Nachrichten. Was schon seit Monaten als offeneres Geheimnis galt, hat sich im September nun offiziell... weiter

Der Marsch der Massen

In Kolumbien gründete sich mit dem Patriotischen Marsch eine breite linke Sammelbewegung
Vom 21. bis 23. April 2012 hat sich in Kolumbien eine breite linke Sammelbewegung auf einem nationalen Kongress mit 4.500 Delegierten aus 1.700 Gruppierungen öffentlich konstituiert, der "... weiter

Landrückgabe als Prestigeprojekt

Das Landrückgabegesetz soll Gerechtigkeit in Kolumbien schaffen. Kritiker fürchten, dass es vor allem Investitionssicherheit für Großprojekte schafft
Dieser Artikel erscheint in der aktuellen Ausgabe Nummer 454 der Lateinamerikanachrichten. Das Gesetz 1448 für Opferentschädigung und Landrückgabe, das unter anderem Vertriebenen des Bürgerkriegs... weiter