Blog

Kolumbien brennt: Es geht nicht um "Steuerreform", es geht um Hunger und Würde

Die Millionen Armen in einem enorm reichen Land ertragen es nicht mehr, zwischen sehr wenig und nichts wählen zu müssen. Sie haben sehr wenig zu verlieren
Kolumbiens Regierungssystem ist seit Beginn des 19. Jahrhunderts im permanenten Krieg gegen seine Bevölkerung. Es begann, kaum dass der Venezolaner Simón Bolivar die Macht in Bogotá verließ, als... weiter

Das Massaker von El Mozote in El Salvador: US-Militärberater war dabei

Aufklärung 40 Jahre danach. US-Lateinamerikaexpertin enthüllt US-Begleitung. Als "schöne Technik" bezeichnete ein US-Militär "die Terrorisierung der Zivilbevölkerung"
Das Massaker von El Mozote, bei dem salvadorianische Streitkräfte zwischen dem 10. und 12. Dezember 1981 etwa 1.000 Frauen, Kinder und Betagte bestialisch ermordeten, ist bis heute nicht vollständig... weiter

In eigener Sache: amerika21 startet Podcast

Erste Folge des neuen amerika21-Podcasts mit Gesprächen über die überraschenden Wahlergebnisse in Ecuador und Peru
Liebe Podcast-Fans, liebe Lateinamerika-Interessierte, Amerika21 hat mit einem neuen Format gestartet: einem eigenen Podcast mit Gesprächen über die Entwicklungen in Lateinamerika. Im Podcast... weiter

Der Plan für einen Wahlbetrug in Ecuador

Eine Quelle aus dem Nationalen Wahlrat prangert ein Komplott gegen den Kandidaten Andrés Arauz an
In Ecuador soll ein Wahlbetrug bei der Stichwahl für das Präsidentenamt am kommenden Sonntag in Vorbereitung sein. Schlüsselakteure, Umsetzungswege und Finanzierung sind bereits in vollem Gange, wie... weiter

Die Demokratien in Lateinamerika unter Belagerung

Nichts ist sicher, bevor nicht die Präsidentenschärpe angelegt ist, weder die Durchführung der Wahlen noch eine stabile Entwicklung nach Bekanntgabe der Ergebnisse, sollte Arauz gewinnen
Die Alarmglocken begannen zu läuten, als die stellvertretende Generalstaatsanwältin Kolumbiens mit Aussagen gegen Andrés Arauz im Gepäck nach Quito kam. Krisensituation, Analyse des Szenarios und  –... weiter

Urbane Landwirtschaft in Venezuela: Gelebte Solidarität im Zentrum von Caracas

Der Conuco Argelia Laya geht auf eine Initiative von Nachbarinnen zurück, die ein verwahrlostes Grundstück besetzten. Heute werden dort Heilkräuter und Gemüse angebaut
Auch in Zeiten der Ausgangsbeschränkungen und inmitten der wirtschaftlichen und sozialen Krise durch Covid-19 gibt es noch Alternativen. Sie zeigen sich in der realen Begegnung, die das Arbeiten im... weiter

Mexiko verstehen: Nekropolitik

Nekropolitik ist als Ausdruck einer Systematik zu verstehen, deren Ziel die kapitalistische Akkumulation ist und deren Mittel die Ausübung von Gewalt beinhaltet
Der systematische Mord ist Teil der Politik im Mexiko des 21. Jahrhunderts. Dafür wurde der Terminus Nekropolitik geprägt. Mexiko ist nach der Jahrtausendwende zu einem der gefährlichsten Länder... weiter