Hintergrund & Analyse

Aktive Filter: Nicaragua (zurücksetzen)

Nicaragua gegen die Zombie-Außenpolitik der USA

Die Lateinamerika-Politik der USA bleibt im "Herzen der Finsternis" des Imperialismus des 19. Jahrhunderts stecken

Die kürzlich in der Washington Post erschienene Karikatur von Nicaragua übernimmt eher die Einstellungen des Imperialismus aus dem 19. Jahrhundert, als sich ehrlich mit dem Land zu beschäftigen.
Es … weiter ›

Welche Entwicklungsperspektiven hat Nicaragua?

Das Kanalprojekt ist ein Versuch, auf das Problem der Armut eine Antwort zu finden. Regierung und Bevölkerung sind sich bewusst, dass dieser Ansatz Vorteile und deutliche Risiken birgt

An vielen Stellen können wir lesen, Nicaragua ist in Lateinamerika hinter Haiti das zweitärmste Land. Es ist ein Land, das vor allem Arbeitskräfte exportiert. Etwa eine Million Menschen aus Nicaragua … weiter ›

Krise der Linken in Lateinamerika und Wahlen in Nicaragua

Es ist im Interesse der Menschen zu hoffen, dass dem Land eine weitere Polarisierung und Zuspitzung von Konflikten erspart bleibt

15 Jahre lang hatten linke Regierungen einen wesentlichen Einfluss auf die Politik in Lateinamerika ausgeübt, hatten eine gerechtere Verteilung der Einkommen, ein besseres Bildungssystem und mehr … weiter ›

Venezuela und die Erfahrungen der Sandinisten in Nicaragua

Einige der wichtigsten Lehren aus der Sandinistischen Revolution sind auch für Venezuela von Bedeutung

In Nicaragua sehen wir die gegenwärtige dramatische Lage unseres venezolanischen Brudervolks mit Besorgnis, sie kommt uns aber auch sehr bekannt vor. In vielerlei Hinsicht ist es wie ein Déjà-vu- … weiter ›

Der Nicaragua-Kanal – Ein sozialistisches Projekt für wirtschaftlichen Wandel

Das Kollektiv Tortilla con Sal aus Nicaragua antwortet auf Kritiken aus Nordamerika und Europa am Bau des Interozeanischen Kanals

Das Hauptargument für Nicaraguas Interozeanischen Kanal ist, dass er die Wirtschaftsstruktur Nicaraguas in einer Weise ändert, dass die Armut dramatisch reduziert wird und so eine Umkehr des … weiter ›

Sexueller Missbrauch ist ein Missbrauch von Macht

Interview mit den Frauen von Aguas Bravas Nicaragua, einer Initiative für die Selbsthilfe von sexuellem Missbrauch betroffener Frauen

Folgendes Interview stammt aus der am kommenden Wochenende erscheinenden Ausgabe 463 der Lateinamerika Nachrichten.
Sexueller Missbrauch ist in Nicaragua kein Einzelfall. Viele Frauen schweigen ihr … weiter ›

"Vorsichtig mit Kritik an anderen"

Gespräch mit Heike Hänsel über die Entscheidung der Bundesregierung, Nicaragua als Partner der Entwicklungszusammenarbeit abzustufen

Heike Hänsel ist entwicklungspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag.
Das BMZ hat Nicaragua als Kooperationsland in die zweite Kategorie abgestuft, was bedeutet dies … weiter ›

Wem gehört Managua?

Die Kämpfe um öffentlichen Raum und Wohngebiete in der nicaraguanischen Hauptstadt

Aus der Tageszeitung La Prensa 16.12.2011:

"In der Nähe des Villenviertels Las Colinas haben 16 Familien ein unbebautes Grundstück besetzt und weigern sich jetzt, den Gemeindebesitz zu … weiter ›

Linken-Abgeordnete Heike Hänsel kritisiert Niebels Doppelmoral

Interview mit der Bundestagsabgeordneten Heike Hänsel über die Streichung der Entwicklungshilfe für Nicaragua

Die Bundesregierung erklärt zunehmend autoritäres Verhalten und Unregelmäßigkeiten seien die Gründe für weniger Entwicklungszusammenarbeit mit Nicaragua. Sind diese Begründungen aus Ihrer … weiter ›

Nicaragua nach den Wahlen

Eine Nachlese zu den Präsidentschaftswahlen in Nicaragua im November 2011

Die FSLN hat die nicaraguanischen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen am 6. November 2011 mit über 60 bzw. über 62 Prozent der Stimmen überraschend deutlich gewonnen. Die Sandinisten kamen somit … weiter ›

"Der Mann arbeitet gut"

Daniel Ortega ist zwar als Linker unglaubwürdig, aber seine politischen Erfolge sind nicht von der Hand zu weisen

"Er wird die Wahlen im November gewinnen, und dafür gibt es gute Gründe." Julio Zúniga ist Kleinunternehmer. Er hat einen Autowaschdienst eröffnet, später kam ein Reifendienst und eine Werkstatt … weiter ›

Bequemer Sieg für Daniel Ortega

Interview mit dem Sandinisten William Grigsby: "Die Mehrheit der Menschen lebt heute weitaus besser als vor fünf Jahren"

Am Sonntag werden in Nicaragua, dem zentralamerikanischen Land, das in den achtziger Jahren eine der aktivsten Bewegungen internationaler Solidarität in der zeitgenössischen Geschichte ausgelöst … weiter ›

Lateinamerikas Beziehungen zu Libyen

Im vergangenen Jahrzehnt baute Gaddafi-Libyen seine Beziehungen zu verschiedenen Staaten Lateinamerikas und der Karibik aus.

Im Mittelmeer-Anrainerstaat Libyen herrscht seit einem halben Jahr Bürgerkrieg. Muammar al-Gaddafi, seit 1969 Staatschef bzw. “Revolutionsführer“ des Landes, verfolgte zu verschiedenen Zeiten … weiter ›

Massive Einmischung der EU in Nicaragua

Zur Einmischung der EU vor den Wahlen in Nicaragua

Sie machen, was sie wollen und nennen das Ganze "Demokratie wie bei uns". Die Europäische Union plant die massive Unterstützung regierungsunabhängiger Gruppen vor den Präsidentschaftswahlen im … weiter ›

Nicaragua träumt vom Kanal

Die Grenzziehung bei Google-Maps wärmt einen alten Konflikt wieder auf

Die Besetzung der Insel Calero im Mündungsdelta des Rio San Juan durch nicaraguanisches Militär schreibt einen Jahrhunderte alten Grenzkonflikt in Zentralamerika fort. Für Nicaragua geht es dabei um … weiter ›

Inhalt abgleichen