Basismedien

23 Artikel

Medienmonopol und Staatsstreich in Brasilien

Die Aufgaben der Bewegung für die Demokratisierung der Kommunikationsmedien nach dem "kalten Putsch"

Brasilien durchläuft in politischer Hinsicht eine der schwierigsten Situationen seiner neueren Geschichte. Seit dem Jahr 1985, das den Beginn des demokratischen Umbaus markiert, bis 2016 erfuhr das … weiter ›

"Es ist die Welt der Armen gegen die der Reichen"

Gespräch mit dem Sprecher der Basisorganisation "Alexis Vive – Carajo!" in Caracas, Venezuela

Robert Longa sitzt in einer der Räumlichkeiten der Stiftung "Alexis Vive – Carajo", im Block 26 des Bezirkes 23 de Enero in Caracas. Es ist schon 19 Tage her, seit die Rechte – "die Bourgeoisie", wie … weiter ›

Masse von Medien statt Massenmedien für Brasilien

Journalisten der Gruppe Mídia NINJA berichten täglich über Proteste im Land. "Journalismus von der Straße" soll der Dominanz traditioneller Medienkonzerne entgegenwirken

Seit Juni kommt es in Brasilien zu Protesten, wie sie es seit über 20 Jahren nicht mehr gegeben hat. Damals im Jahre 1992 demonstrierten Hunderttausende für die Amtsenthebung des korrupten … weiter ›

Streit über Meinungsfreiheit in Ecuador

Private Medienunternehmen sehen durch neues Mediengesetz Pressefreiheit gefährdet. Soziale Bewegungen feiern "Recht auf Kommunikation"

Quito. In Bezug auf den US-amerikanischen Geheimdienst-Enthüler Edward Snowden sind sich fast alle deutschen Medien einig. Zuflucht in Ecuador zu suchen, sei unverständlich, heißt es … weiter ›

Ecuador hat endlich ein neues Mediengesetz

Kommunikation wird als "öffentliche Dienstleistung" definiert. Erstmals erhält Ecuador eine Medienaufsicht und Festlegungen über Anteile inländischer Produktionen

Begleitet von Feiern und Mobilisierungen der sozialen Bewegungen hat Ecuadors Parlament am 14. Juni 2013 ein neues Mediengesetz verabschiedet. Nach mehr als vier Jahren zäher Debatten tritt mit dem … weiter ›

Mythen über Medien

Anders als die Berichterstattung über Venezuela vermittelt, ist das Medienangebot im Land selbst in den vergangenen Jahren stark angewachsen. Davon profitieren auch die privaten Medien

Der Beitrag stammt aus dem Dossier Nr. 7 der Lateinamerikanachrichten "Medien und Macht in Lateinamerika" von März 2013. "Dieses Medien-Dossier der LN will über die Hintergründe der … weiter ›

Wende im Streit um Mediengesetz in Argentinien

Wandbild für kommunale Radios in Argentinien
Berufungsgericht gewährt Clarín-Gruppe mehr Zeit. Widerspruch vor Oberstem Gerichtshof bringt Kirchner-Regierung Vorwürfe ein

Buenos Aires. Der argentinische Medienkonzern Clarín S.A. hat am Donnerstag in einem Rechtsstreit um die Nutzungsrechte seiner Sendefrequenzen im letzten Moment einen Aufschub … weiter ›

Außenpolitische Berichterstattung und Alternativen

Die internationale Berichterstattung verliert an Umfang und Themenvielfalt. Der Beitrag analysiert den Prozess der Produktion von Nachrichten und formuliert Anforderungen an eine alternative Auslandsberichterstattung

Mit einer zunehmenden Zahl von Leserinnen und Lesern erreichen uns immer häufiger auch Anfragen über das medienpolitische Selbstverständnis von amerika21.de. Dieser Beitrag ist das Ergebnis von … weiter ›

Inhalt abgleichen
Inhalt abgleichen