Die aussichtsreichsten Kandidaten: Nicolás Maduro (links) von der sozialistischen PSUV und Henrique Capriles Radonski von Primero Justicia (PJ)

Quelle: AVN, hayuncamino.com
Dossier

Venezuela: Präsidentschaftswahl 2013

Wahlen nach dem Tod von Hugo Chávez am 5. März

Nach dem Tod von Hugo Chávez am 5. März haben in Venezuela am 14. April erneut Präsidentschaftswahlen stattgefunden. Als Kandidat für die Linke, die sich im "Großen Patriotischen Pol" (GPP) zusammengeschlossen hat, trat Nicolás Maduro (50) an. Der ehemalige Busfahrer war lange Zeit Außenminister Venezuelas und zuletzt Vizepräsident. Chávez selbst hatte sich bei der Abreise zu seiner letzten Krebs-Operation im Dezember dafür ausgesprochen, dass Maduro kandidiert. Er hat neben der sozialistischen PSUV auch die Unterstützung anderer Parteien, wie zum Beispiel der Kommunistischen Partei (PCV).

Sein Herausforderer war Henrique Capriles Radonski (40), der im Oktober die Wahl gegen Hugo Chávez verloren hatte. Der Sohn einer Unternehmerfamilie ist Mitglied der Partei Primero Justicia (PJ) und wird vom Oppositionsbündnis "Tisch der Demokratischen Einheit" (MUD) unterstützt. Der Jurist ist aktuell Gouverneur des Bundesstaates Miranda.

Neben Maduro und Capriles traten noch fünf weitere Kandidaten an: María Bolívar, Reina Sequera, Eusebio Méndez und Julio Mora. Ihnen wurden jedoch kaum Chancen zugerechnet, was sich bewahrheitete. Fredy Tabarquino hatte vor der Wahl seine Kandidatur zurückgezogen.

Wahlergebnis (bei 99,93 Prozent der ausgezählten Stimmen):

  Prozent Stimmen
Nicolás Maduro 50,61% 7.586.251
Henrique Capriles 49,12% 7.361.512
Eusebio Méndez 0,13% 19.497
María Bolívar 0,08% 13.307
Reina Sequera 0,02% 4.241
Julio Mora 0,01% 1.936
     
Wahlbeteiligung 79,69% 15.053.666
Gültige Stimmen 99,55% 14.986.744
Wahlberechtigte   18.904.364
     
Differenz Maduro/Capriles 1,49 224.739

Quelle: Nationaler Wahlrat (CNE)

Nur 0,02 Prozent Fehler bei Wahlen in Venezuela

Opposition ignoriert Ergebnis. Wahlrat wirft Regierungskritiker Capriles eine "verlogene Kampagne" vor

Caracas. Am vergangenen Dienstag hat der Nationale Wahlrat Venezuelas (CNE) den Bericht über die öffentliche Nachzählung der Stimmen von der Präsidentschaftswahl am 14. April … weiter ›

Eins zu 25 Billiarden

Ein US-Institut hat die Wahrscheinlichkeit errechnet, mit sich in den in Venezuela überprüften Wahlurnen Fehler finden werden: Eins zu 25 Billiarden

Das Center for Economic and Policy Research (CEPR) hat die Debatte um die venezolanischen Wahlen mit einem Rechenbeispiel angereichert. Das links-liberale Institut mit Sitz in Washington hat … weiter ›

Venezuela: Wahlbehörde weist Opposition zurecht

Am 6. Mai beginnt Überprüfung der verbleibenden Wahlmaschinen. Präsidentin des Wahlrates wirft Henrique Capriles "Manipulation" vor

Caracas. Der venezolanische Wahlrat (CNE) hat Forderungen der Opposition zur erneuten Ausweitung des Überprüfungsprozesses der Wahlergebnisse zurückgewiesen, weil diese … weiter ›

Venezuela: US-Bürger soll Unruhen geschürt haben

Justizbehörden: Inhaftierter habe in Verbindung zur rechten Opposition gestanden. Behörden ermitteln wegen "Verschwörung"

Caracas. Wie Venezuelas Innen- und Justizminister Miguel Rodríguez Torres am Donnerstag bei einer Pressekonferenz mitgeteilt hat, wurde der US-amerikanische Staatsbürger Timothy … weiter ›

Opposition in Venezuela will Wahl anfechten

Henrique Capriles kündigt Klage vor dem Obersten Gerichtshof an. Regierung kritisiert neue Bedingungen für Anerkennung der Überprüfung. Wahlrat schweigt

Caracas. Die Opposition in Venezuela hat angekündigt, die Präsidentschaftswahl vom 14. April anzufechten. Dies sagte der Kandidat des Bündnisses "Tisch der Demokratischen Einheit" … weiter ›

Die Herausforderung an die bolivarische Revolution: von vorn beginnen

Der Tod von Hugo Chávez und der knappe Wahlsieg von Nicolás Maduro am 14. April bedeuten einen tiefen Einschnitt für den politischen Prozess in Venezuela

Reinaldo Iturriza ist Basisaktivist und Soziologe aus Venezuela. Er kommentiert in seinem Blog "Saber y Poder" (Wissen und Macht) die politischen Entwicklungen in Venezuela. Er hat unter anderem … weiter ›

Live-Ticker zur Präsidentschaftswahl 2013 in Venezuela

Venezuela hat einen neuen Präsidenten gewählt. Amerika21.de begleitet den Wahlgang live

So, 00:00 ++ Wir beenden hiermit den Live-Ticker über die Präsidentschaftswahlen in Venezuela. Die Zugriffszahlen für amerika21.de sind seit vergangenem Sonntag enorm angestiegen. … weiter ›

Inhalt abgleichen