Hintergrund & Analyse

Wasser: Die Warnung aus Südafrika

In Brasília findet derzeit das Weltwasserforum statt. Laut dem World Resources Institute werden im Jahr 2025 rund 3,5 Milliarden Menschen unter Wasserknappheit leiden
"Während der militärischen Belagerung einer Stadt rief ein Wasserträger: "Ein Eimer Wasser für sechs Sous!" Eine Bombe explodiert und zerschlägt einen der Eimer. "Ein Eimer Wasser für zwölf Sous!",... weiter

Peru: "The Avengers" im Parlament

Kenji Fujimori inszeniert sich in einem Moment als Superheld, in dem der Odebrecht-Skandal offenbart, wie verroht die politische Moral des Landes ist
Wer politische Nachrichten aus Peru verfolgt, muss sich nicht langweilen: Das Schicksal des amtierenden Präsidenten hängt am seidenen Faden, ein ehemaliger Präsident wird steckbrieflich gesucht, ein... weiter

Kolumbien: Linkskandidat Gustavo Petro hat Chancen, Präsident zu werden

Petros Regierungsprojekt könnte eine Wende in der neoliberalen Ausrichtung des Landes bedeuten. Amerika21 sprach mit seinem Mitstreiter Hollman Morris
Es ist recht ungewöhnlich, dass ein linker Kandidat wie Gustavo Petro in einem Land wie Kolumbien mit traditionell konservativen, neoliberalen Regierungen bei den Präsidentschaftswahlen alle Umfragen... weiter

Abkommen über geistiges Eigentum: Reproduktion der Kluft zwischen Zentrum und Peripherie

Technologietransfer kommt in den Freihandelsabkommen, die die USA mit verschiedenen lateinamerikanischen Ländern unterzeichnet haben, nicht vor
Im Zuge der fünften Verhandlungsrunde des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (Nafta), in der explizit das Kapitel 17 über geistiges Eigentum behandelt worden ist, scheint es angemessen, der... weiter

Religiöser Schock in Costa Rica

Mit Agitation gegen Homoehe und Abtreibung geht die evangelikale Rechte als Sieger aus der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen hervor
Bis vor wenigen Wochen galt Fabricio Alvarado Muñoz als politischer Außenseiter ohne jegliche Aussicht, die Präsidentschaftswahlen in Costa Rica zu gewinnen. Vier Jahre lang vertrat der evangelikale... weiter

Bolivien: Das gallische Dorf von Alto Beni

In der bolivianischen Amazonas-Region ist der Bau mehrerer Staudämme geplant. Eine indigene Gemeinde wehrt sich dagegen
El Bala – der Ort verdankt seinen Namen der ungewöhnlichen Form des Felsens, der sich über ihn erhebt. Die Legende erzählt, dass das halbkreisförmige Loch auf dem Grat das Einschlagloch einer... weiter

Die zwölf Siege von Präsident Maduro im Jahr 2017

Ignacio Ramonets Jahresbilanz der Geschehnisse in Venezuela und der vergeblichen Versuche, Präsident Maduro zu stürzen
In diesem heldenhaften Jahr brutaler Angriffe und endloser Aggressionen hat der Chavismus seine Stärke und Durchsetzungsfähigkeit gezeigt. Zunächst gilt es daran zu erinnern, dass Präsident Nicolás... weiter

Lateinamerika: Die sozialen Bewegungen in Zeiten der globalen präventiven Konterrevolution

Die argentinisch-kubanische Intellektuelle Isabel Rauber über die Herausforderungen für die sozialen Bewegungen und fortschrittlichen Regierungen Lateinamerikas
Die Globalisierung verändert ihr Gesicht Die lokale, regionale und globale Realität, in der wir uns befinden, erstaunt nicht selten, überrascht, oder sorgt sogar für Verwirrung.... weiter