Hintergrund & Analyse (Bolivien)

Aktive Filter: Bolivien (zurücksetzen)

"Referendum war ein abgekartetes Spiel"

Illegale Abstimmung über Autonomie der bolivianischen Region Santa Cruz beruhte auf Betrug, Erpressung und Fälschung. Ein Gespräch mit Carlos Herrera
Carlos Herrera ist Vorsitzender der "Gewerkschaftlichen Vereinigung der Zuckerrohrarbeiter" (FSTZC) in Bolivien Vergangenes Wochenende hat die konservative Opposition in der bolivianischen... weiter

Milliarden nach La Paz

Boliviens Energiesektor verbucht trotz Verstaatlichung Rekordinvestitionen aus dem Ausland. Kritiker fordern nun mehr Geld für Industrialisierung des Landes
Boliviens Gas- und Erdölwirtschaft kommt nach der von der Regierungspartei "Bewegung zum Sozialismus" (MAS) angeschobenen Verstaatlichung allen Unkenrufen zum Trotz in Schwung. Zu Beginn dieser Woche... weiter

"Wir wollen Beziehungen auf Augenhöhe"

Gespräch mit David Choquehuanca Céspedes, Außenminister von Bolivien.
Über die neue Verfassung für Bolivien, den Kampf gegen Armut und eine transparente Investitionspolitik sowie das Ende der Abhängigkeit von Washington und die neue Zusammenarbeit mit Venezuela, Kuba... weiter

Staatssozialismus auf Ölbasis?

Verstaatlichungen oder "nacionalizaciones" haben in Lateinamerika eine lange Tradition, sind aber an sich keine Zauberformel zur Überwindung der ökonomisch prekären Verhältnisse.
Die Verstaatlichungen von Minen, Land-, Forst- oder Ölwirtschaft ereigneten sich in Lateinamerika während der letzten Jahrzehnte bestenfalls im Kontext eines bürgerlich- demokratischen Staatsumbaus... weiter