Nachrichten (Kolumbien, Soziales)

Aktive Filter: Kolumbien (zurücksetzen) und Soziales (zurücksetzen)

Kolumbien bekommt Corona-Pandemie nicht unter Kontrolle

Anzahl der Fälle steigt immer weiter. Karibikregion wird zu Epizentrum. Forderungen an Regierung, sozial schwächere Bürger besser zu unterstützen
Bogotá. Der kolumbianische Präsident, Iván Duque, hat die "verpflichtenden Kontaktbeschränkungen" im Land aufgrund der Corona-Pandemie bis zum 1. August verlängert. Kolumbien... weiter

Repression gegen Landnahme in Metropolen in Kolumbien

Gewaltsame Vertreibungen in den Armenvierteln der Großstädte inmitten des sozialen und ökonomischen Ausnahmezustands aufgrund der Covid-19-Pandemie
Bogotá/Cali. In einem der ärmsten Viertel von Cali, der drittgrößten Stadt Kolumbiens, besetzen derzeit über 70 Familien eine Brachfläche. Die Menschen fordern eine würdige... weiter

Kolumbien: Milliarden Corona-Hilfe für die Banken, Almosen für die Armen

Massive Unterstützung von Finanzsektor. Mehr Unterstützung für Groß- als für Kleinunternehmer. Repression gegen Bewohner der Slums
Bogotá. Oppositionelle in Kolumbien haben ihrer Meinung nach ungerechtfertigte staatliche Transferleistungen an Banken und Großunternehmen während der andauernden Pandemie durch das... weiter

Offensive gegen Kokaanbau während Corona-Pandemie und Ausgangssperre in Kolumbien

Regierung fliegt Einsätze in mehreren Regionen. Kokabauern zwischen Gewalteinsatz durch den Staat und Verlust der Existenzgrundlage
Bogotá. Auch in Zeiten der Pandemie macht Präsident Iván Duque keine Ausnahmen im Kampf gegen den Kokaanbau durch Kleinproduzenten. Trotz der landesweiten Ausgangssperre, die Duque... weiter

"Letzter Rückflug nach Deutschland": amerika21-Autorinnen in Lateinamerika

Drei Autorinnen berichten aus Kolumbien, Chile und Mexiko. Massive Beschränkungen auch in der journalistischen Arbeit
Cali et al. "Letzter möglicher Rückholflug nach Deutschland". Diese Nachricht haben einige unserer Autorinnen und Redaktionsmitglieder in den letzten Tagen von der jeweiligen... weiter

Coronavirus in Südamerika: Regierungen verschärfen die Maßnahmen

Ausgangssperren und Reisebeschränkungen in immer mehr Staaten. Nur Bolsonaro geht trotz unklarer Infektionslage auf eine Demonstration
Lima/Bogotá et al. Angesichts der pandemischen Verbreitung des neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) schränken auch in Südamerika immer mehr Staaten die Bewegungsfreiheit ein und machen... weiter