Nachrichten (Alle Länder, Kultur)

Aktive Filter: Kultur (zurücksetzen)

8.503 Homo-Ehen in Mexiko-Stadt

Demonstration für Homo-Rechte in Mexiko

Mexiko-Stadt. In Mexiko-Stadt haben 8.503 gleichgeschlechtliche Paare geheiratet, seit diese Möglichkeit durch eine Gesetzesänderung im Jahr 2010 eröffnet wurde. Mit der Reform … weiter ›

Peru erkennt indigene Sprache an

Lima. Die Regierung in Peru hat Yaminahua offiziell als indigene Sprache anerkannt. Angehörige dieser Sprachminderheit leben insbesondere in der südöstlichen Region Ucayali, die sich … weiter ›

Berlinale 2017: Nur noch großes Kino?

Bei den Berliner Filmfestspielen ist Lateinamerika zwar zahlenmäßig würdig vertreten. Über die Hälfte der Filme stammen allerdings aus Argentinien und Brasilien

Berlin. Der Reiz eines bedeutenden Filmfestivals besteht auf den ersten Blick aus den großen Momenten. Stars auf dem roten Teppich, große Gefühle auf der Leinwand, Namen von … weiter ›

Regierung und Funktionäre in Argentinien leugnen Opferzahlen der Diktatur

Namen und Daten von Opfern der Diktatur in Argentinien im "Park der Erinnerung"
Protest gegen Anzweifelung von 30.000 Ermordeten und Verschwundenen zwischen 1976 und 1983. Offenbar soll Geschichte umgeschrieben werden

Buenos Aires. In Argentinien hat erneut ein hoher Amtsträger unter der Regierung von Präsident Mauricio Macri die Zahl der Opfer der Militärdiktatur (1976-1983) angezweifelt und … weiter ›

Esther Bejarano und Microphone Mafia auf Tournee in Kuba

Auschwitz-Überlebende und Rapper aus Köln treten in drei Städten auf. Kubanische Rap-Agentur organisiert Konzerte. Tour durch Spenden finanziert

Hamburg/Köln/Havanna. Auf Einladung des staatlichen kubanischen Musikinstitutes ist die Musikerin, Aktivistin und Auschwitz-Überlebende Esther Bejarano vom 6. bis 14. Januar mit dem … weiter ›

Kuba geht nach Tod von Fidel Castro gegen Personenkult vor

Applaus und Gedenken für Fidel Castro im Parlament in Kuba
Parlament verbietet Benennung öffentlicher Orte nach dem verstorbenen Revolutionsführer. Beschluss folgt Entscheidung unmittelbar nach der Revolution

Havanna. Die Abgeordneten des kubanischen Parlaments haben einstimmig ein Gesetz verabschiedet, das den Gebrauch des Namens des verstorbenen Revolutionsführers Fidel Castro … weiter ›

Inhalt abgleichen