Nachrichten (Alle Länder, Menschenrechte)

Aktive Filter: Menschenrechte (zurücksetzen)

Fall Assange: UN-Funktionär übt harsche Kritik an Moreno-Regierung in Ecuador

Sonderberichterstatter für das Thema Folter, Nils Melzer, wirft Führung in Quito zahlreiche Rechtsverstöße vor. Pflicht zum Schutz des Journalisten verletzt
Genf/Bern/Quito. Der UN-Sonderberichterstatter zum Thema Folter, Nils Melzer, hat der Regierung von Ecuador im Zusammenhang mit dem Fall des australischen Journalisten Julian Assange... weiter

Warum die Proteste in Kolumbien heute wieder aufflammen

Regierung führt neoliberale Reformen fort. Präsident Duque dankt Polizeieinheit, die für Mord an jungem Mann verantwortlich ist
Bogotá. Knapp zwei Wochen nachdem in Kolumbien hunderttausende Menschen gegen die Regierung von Präsident Iván Duque auf die Straßen gegangen sind, werden am heutigen Mittwoch wieder... weiter

Über 2.500 Verfahren wegen Menschenrechtsverletzungen in Chile eingeleitet

Mehrheit der Anzeigen richten sich gegen den exzessiven Einsatz von Gewalt. Institut für Menschenrechte meldet 241 Augenverletzungen
Santiago. Die chilenische Staatsanwaltschaft hat bekannt gegeben, dass in insgesamt 2.670 Fällen von Menschenrechtsverletzungen gegen Angehörige von Polizei und Militär ermittel wird... weiter

Venezuela: Statistik zur Kriminalität listet auch Polizeigewalt auf

Generalstaatsanwalt legt Bilanz vor. Schwerpunkte sind Korruption und Polizeigewalt. Kampagne von Menschenrechtlern gegen "Hinrichtungen im Barrio"
Caracas. Der Generalstaatsanwalt von Venezuela, Tarek William Saab, hat eine Bilanz der Arbeit seiner Behörde seit seinem Amtsantritt im August 2017 vorgestellt. Dabei rückte Saab im... weiter

Wieder landesweite Streiks in Chile. Regierung zieht Militär heran

Proteste im Andenland reißen nicht ab. Menschenrechtsorganisationen prangern Polizeigewalt an
Santiago. In Chile gehen die Proteste auch nach dem Abschluss der "Vereinbarung für den Frieden" (Acuerdo por la paz) zwischen Regierung und Opposition unvermindert weiter. Am 25.... weiter

Ecuador kündigt Kooperation: Kubanische Mediziner zurück in der Heimat

Regierung von Ecuador kündigt medizinische Kooperation nach fast drei Jahrzehnten. Applaus aus den USA
Quito/Havanna. Nach 27 Jahren der internationalen Kooperation sind diese Woche alle kubanischen Ärztinnen und Ärzte aus Ecuador in ihre Heimat zurückgekehrt. Die ecuadorianische... weiter

Evo Morales kündigt Wahrheitskommission zu Wahlen in Bolivien an

Vorwürfe gegen Abstimmung am 20. Oktober sollen von Expertengremium untersucht werden. De-facto-Regime will Präsidenten anklagen
La Paz/Mexiko-Stadt. Der bolivianische Präsident Evo Morales hat am Donnerstag die Schaffung einer Wahrheitskommission angekündigt, die den angeblichen Wahlbetrug vom 20. Oktober... weiter