Nachrichten (Alle Länder, Menschenrechte)

Aktive Filter: Menschenrechte (zurücksetzen)

Hauptverfahren in Kolumbien gegen Bruder von Ex-Präsident Uribe wegen Paramilitarismus

Anklage wegen Mord und Bildung einer kriminellen Vereinigung. Gerichtshof erkennt nur wenige Beweismittel an. Sieben von zwölf Zeugen ermordet

Bogotá. Die Gerichtsverhandlung gegen den Großgrundbesitzer Santiago Uribe wegen Paramilitarismus hat begonnen. Die Staatsanwaltschaft hatte im Juni die Anklage wegen Mord und … weiter ›

Skandalmission Minustah der UNO in Haiti endet nach 13 Jahren

UN-Einsatz mit 4.900 Soldaten war in Haiti von Beginn an heftig umstritten. Blauhelme in politische Gewalt und Missbrauch verstrickt. Cholera-Epidemie eingeschleppt

Port-auf-Prince. In Haiti endet am heutigen Sonntag nach 13 Jahren die im Land heftig umstrittene UN-Blauhelmmission Minustah. Der Einsatz war 2004 vom UN-Sicherheitsrat maßgeblich … weiter ›

Proteste in Chile nach Tod von Migrantin aus Haiti

Santiago de Chile. In Chile sorgt der gewaltsame Tod einer Immigrantin aus Haiti für Proteste. Am 30. August wurde Joane F. von den Behörden beschuldigt, ihre Tochter ausgesetzt zu … weiter ›

Demonstrationen in Lateinamerika für legale und sichere Abtreibung

Frauen fordern "Sexuelle Aufklärung, um zu entscheiden, Verhütung, um nicht abtreiben zu müssen, legale Abtreibung, um nicht zu sterben"

Buenos Aires. Am Aktionstag für die Legalisierung von Abtreibung sind in der Hauptstadt von Argentinien sowie weiteren Städten Lateinamerikas tausende Frauen auf die Straße gegangen, … weiter ›

Staatliche Einsatzkräfte in Kolumbien verüben erneut Massaker

Militär und Polizei töten neun Kleinbauern und verletzen 18 weitere schwer. Proteste sozialer Bewegungen in mehreren Städten für Sicherheit und Recht auf Leben

Tumaco, Kolumbien. Ein Jahr nach der Zuerkennung des Friedensnobelpreises an den amtierenden Präsidenten Kolumbiens, Juan Manuel Santos, haben unter seinem Befehl stehende Militär- … weiter ›

Große Mehrheit der UN-Mitgliedsstaaten unterstützt Venezuela

Sanktionen gegen Venezuela bei Generalversammlung und Menschenrechtsrat der UN zurückgewiesen. Kritik an Washingtons Drohung mit Militärintervention

New York/Genf. Auf Ablehnung sind Donald Trumps scharfe Angriffe gegen Venezuela bei der 72. Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) gestoßen. Die überwiegende Mehrheit der … weiter ›

Uruguay: Frauenmord wird härter bestraft

Montevideo. Die Abgeordnetenkammer in Uruguay hat mehrheitlich für einen Gesetzesentwurf gestimmt, der den Femizid, den Mord an Frauen als besonders schwere Straftat einstuft. Der … weiter ›

Inhalt abgleichen