Hintergrund & Analyse (Venezuela)

Aktive Filter: Venezuela (zurücksetzen)

Sidor ist nur ein Teil

Die Metallarbeiterin Yasmin Chauran Array analysiert Korruption und die sozialistische Perspektive in der staatlichen Schwerindustrie im Bundesstaat Guayana in Venezuela
Wesen, Symptom und Erscheinungsbild sind Teile eines Ganzen. Sie helfen dabei, die Realität zu erklären, aber keines allein erklärt das Gesamte. Deshalb wollen wir in diesem Artikel das Phänomen und... weiter

Wie weiter in dieser Phase der Revolution?

Temir Porras über das Führungsproblem in Venezuela und die aktuell notwendigen wirtschaftlichen und politischen Strategien der bolivarischen Bewegung
Temir Porras ist "Beauftragter für strategische Fragen" des venezolanischen Präsidenten. Er arbeitete vorher unter anderem als stellvertretender Minister unter Nicolás Maduro im Außenministerium, wo... weiter

Pakt mit dem Teufel

Die großen sozialen Errungenschaften aus der Chávez-Ära können nur im Rahmen eines neuen Paktes abgesichert werden, argumentiert Jan Ullrich in einer Analyse zur aktuellen Lage in Venezuela
Im April dieses Jahres hatte der brasilianische Ex-Präsident Luiz Inácio "Lula" da Silva seinen politischen Freunden in Venezuela angesichts der eskalierenden Konflikte des Landes zur Gründung einer... weiter

"Gewerkschaften und Leitung blockieren die Arbeiterkontrolle"

Interview mit Alexis Adarfio von der Bolivarischen Arbeiteruniversität Jesus Rivero in Venezuela über die Schwierigkeit, sozialistische Demokratie in Venezuelas Staatsbetrieben einzuführen
Ciudad Guayana ist der größte Industriestandort Venezuelas. Fast die komplette Schwerindustrie – Eisen, Stahl und Aluminum – ist dort angesiedelt. Nach dem Erdöl stellen die Betriebe des... weiter

Sozialistische Fabriken können funktionieren

Nach einem langen Arbeitskampf verstaatlichte Venezuela eine Fabrik für Autoscheiben. Die Belegschaft bilanziert drei Jahre unter Arbeiterkontrolle
Seit einem Jahr produziert "Vivex" im Osten von Venezuela Autoscheiben und beliefert mehr als 60 Werkstätten im ganzen Land. Die Belegschaft besetzte die Fabrik im November 2008, nachdem der Besitzer... weiter

"Die Kollektive sind kein Synonym für Waffen und Gewalt, sondern für Beteiligung und Organisation"

Reinaldo Iturriza kritisiert die Stigmatisierung von Basisorganisationen in Venezuela
Im Zusammenhang mit den gewalttätigen Ausschreitungen radikalisierter Teile der Opposition in Venezuela sind seit Anfang Februar bislang fast 40 Menschen getötet worden. Vor allem in vielen... weiter