Hintergrund & Analyse (Mercosur-Länder)

Aktive Filter: Mercosur-Länder (zurücksetzen)

Streit um die gelbe Muschel

Venezuela und Argentinien könnten sich die Shell-Raffinerie einverleiben
Niemand sei hinter Shell her, meinte Argentiniens Präsident Néstor Kirchner, als er vergangene Woche die Raffinerie des britisch-niederländischen Ölkonzern Shell schließen ließ. Es sei »ein reines... weiter

Über das Lokale hinaus

Protagonismus der Ausgeschlossenen: Ansätze partizipativer Stadtentwicklung in den Barrios von Caracas
Unter dem Titel "Revolution als Prozess" erscheint dieser Tage im Hamburger VSA-Verlag ein Sammelband zu aktuellen politischen Entwicklungen in Venezuela. In dem Band werden Forschungsergebnisse der... weiter

Zukunft aus der Klassik

Das »Sistema« Simón Bolívar will in Venezuela »Klarinette statt Knarre«
Die junge Philharmonie »Simón Bolívar« holt Kinder und Jugendliche von den Straßen Venezuelas in den Konzertsaal. Das funktioniert so gut, dass nicht nur das Orchester international gefeiert wird,... weiter

Problem Ölreichtum

Venezuelas Wirtschaft wächst beträchtlich. US-Studie sieht Konjunkturimpulse von außerhalb des Energiesektors. Hohe Bewertung des Bolivar belastet Entwicklung
Das Ärgerlichste an Hugo Chávez ist für seine Gegner, dass er viel Geld hat. Anders als die Sandinisten im Nicaragua der achtziger Jahre oder das sozialistische Kuba läßt sich der linken Regierung in... weiter

Verfassungsreform in Venezuela

Wir dokumentieren die deutsche Übersetzung des von Hugo Chávez präsentierten Vorschlages für eine Verfassungsänderung.
Am Mittwoch, den 15.08.2007, stellte Venezuelas Präsident Hugo Chávez dem venezolanischen Parlament die Ergebnisse seiner Kommission für eine Verfassungsreform vor. Wir dokumentieren die... weiter

Verfassungsreform-Vorschlag ruft heftige Reaktionen der Opposition hervor

Die von Präsident Hugo Chávez vorgeschlagene Reform der Venezolanischen Verfassung hat Kritik und Besorgnis in verschiedenen Lagern der Opposition ausgelöst.
Oppositionsführer Manuel Rosales lehnte den Vorschlag sofort als "Verfassungs-Putsch" ab und kündigte die Mobilisierung für eine Gegenkampagne an. Andere äußerten ihre Besorgnis über die Änderungen... weiter

Der heilige Hugo - Vorsicht vor dem Chávez-Kult!

Immer öfter steht Venezuelas Präsident seinem «Sozialismus des 21. Jahrhunderts» selbst im Weg. Kritische Intellektuelle warnen die Fans des Comandante: Bedingungslose Solidarität schadet nur.
Anfang 1999 flog der Schriftsteller Gabriel García Márquez mit Hugo Chávez von Havanna nach Caracas. Sein Porträt des gerade frisch gewählten Präsidenten Venezuelas schloss der kolumbianische Autor... weiter

Ende der Eiszeit

Annäherung zwischen Venezuela und Mexiko. Botschafteraustausch wieder in Sicht
Nach der Annäherung an Kuba nun Venezuela. Der konservative mexikanische Präsident Felipe Calderón fährt mit seinen Bemühungen fort, die Beziehungen zu linken lateinamerikanischen Regierungen zu... weiter

Zurück in die (sozialistische) Zukunft

In Venezuela soll mit der Reform der Verfassung ein "Sozialismus des 21. Jahrhunderts" gestärkt werden. Opposition fürchtet wegen Widerwählbarkeit des Präsidenten "Faschismus"
Der ideologische Konflikt zwischen Kapitalismus und Kommunismus hat zwar das gesamte 20. Jahrhundert bestimmt. In der Gegenwart aber hat er scheinbar nichts zu suchen. Kommunismus? Das erinnert an... weiter

"Wenn wir nicht neu erfinden, dann irren wir"

Die in Lateinamerika sichtbar gewordenen Transformationsprozesse sind komplexer, als es viele vermeintliche Linke zu erkennen vermögen. Eine Antwort auf "Staatssozialismus auf Ölbasis?" von Hugo Velar
Die seit einigen Jahren in Lateinamerika deutlich sichtbar gewordenen Transformationsprozesse sind weitaus komplexer als es viele vermeintliche Linke zu erkennen vermögen und vor allem, als es ihre... weiter

Staatssozialismus auf Ölbasis?

Verstaatlichungen oder "nacionalizaciones" haben in Lateinamerika eine lange Tradition, sind aber an sich keine Zauberformel zur Überwindung der ökonomisch prekären Verhältnisse.
Die Verstaatlichungen von Minen, Land-, Forst- oder Ölwirtschaft ereigneten sich in Lateinamerika während der letzten Jahrzehnte bestenfalls im Kontext eines bürgerlich- demokratischen Staatsumbaus... weiter

Bedrohlicher Pragmatismus

Die Zweckbündnisse Venezuelas mit Russland, Weißrussland und Iran setzen die USA erheblich unter Druck
Während Venezuelas Präsident Chávez Moskau, Minsk und Teheran besuchte, haben die USA ihre Haltung gegen Caracas verschärft Idealismus steht in Venezuela hoch im Kurs. Kaum eine Rede des Präsidenten... weiter

Mission Desinformation

Die Menschenrechtsorganisation "Reporter ohne Grenzen" sorgt sich um die Pressefreiheit in Venezuela und Kuba. Aus den USA wird sie finanziell versorgt
Als am 27. Mai 2007 um Mitternacht der venezolanische Privatsender RCTV seinen Sendebetrieb medienwirksam einstellte, sind auch Vertreter der Pariser Menschenrechtsorganisation "Reporter ohne Grenzen... weiter

RCTV und die Redefreiheit in Venezuela

Gründliche Analyse der Argumente in der Auseinandersetzung um den Lizenzentzug und Einschätzungen zur venezolanischen Medienpolitik
Nach Ansicht der Weltöffentlichkeit, wie sie sich durch die internationale Presse, durch Gruppen für freie Meinungsäußerung und durch verschiedene Regierungen äußert, hat Venezuela einen endgültigen... weiter

Follow the Domain

Interessante Erkenntnisse, wer alles hinter den Studentenunruhen in Venezuela steckt
"Follow the money" (Folge dem Geld) war die Devise, mit denen es den investigativen Journalisten der Washington Post, Bob Woodward und Carl Bernstein, gelang, die Hintermänner des Watergate-Skandals... weiter