Nachrichten (Kolumbien)

Aktive Filter: Kolumbien (zurücksetzen)

Neue Verhandlungen mit der FARC?

Die Senatorin Piedad Córdoba arbeitet an einer neuen Strategie für eine friedliche Lösung des kolumbianischen Bürgerkriegs
Buenos Aires. In diesen Tagen reist die kolumbianische Senatorin Piedad Córdoba durch Lateinamerika, wo sie Unterstützung für den Friedensprozeß in ihrer Heimat sucht. Sechs Wochen... weiter

Venezuela liefert FARC-Mitglied aus

Venezolanische Behörden übergaben mutmaßlichen Grenz- und Finanzchef der kolumbianischen Guerilla an Bogotá
Caracas. Die venezolanischen Behörden übergaben am Donnerstag das Mitglied der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC), den 38 jährigen Gabriel Culma Ortiz, alias Guillermo,... weiter

Kolumbianischer Medienkrieg

Der Kampf zwischen der FARC und der Regierung Uribe erreicht Europa: spanische Justiz verhaftet Lateinamerika-Aktivistin und Guerrilla-Kommandant gibt Interview.
Nach den Militärschlägen gegen Einheiten der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) und der handstreichartigen Befreiung von 15 Gefangenen antwortet die linke Guerilla an der Medienfront mit... weiter

Umzug nach Kolumbien

Umzug nach Kolumbien
US-Armee plant offenbar ständige Militärpräsenz in dem südamerikanischen Bürgerkriegsland
Washington/Bogotá. Nach einem Bericht des kolumbianischen Wochenmagazins Cambio plant die US-Armee einen Umzug der derzeit im ecuadorianischen Manta stationierten Truppen nach... weiter

Israels Kolumbien-Connection

Private israelische Sicherheitsberater unterstützen die kolumbianische Regierung in ihrem Kampf gegen die FARC
Bogotá. Israelische Medien berichten, dass private Sicherheitsberater die Regierung von Álvaro Uribe in ihrem Kampf gegen die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC)... weiter

Flunkern mit Uribe

Schweizer Radiosender behauptet, für die Befreiung der 15 FARC-Gefangenen seien 20 Millionen US-Dollar bezahlt worden
Bogotá. Der kolumbianische Verteidigungsminister Juan Manuel Santos dementiert, dass für die Befreiung von Ingrid Betancourt und 14 weiterer Gefangenen Geld an die FARC-Guerilla... weiter

Schach der FARC

Kolumbianische Armee verkündet handstreichartige Befreiung von Ingrid Betancourt und 14 weiteren Gefangenen der Guerilla mit US-Hilfe
Bogotá. Die Regierung von Álvaro Uribe zelebriert einen weiteren militärischen Erfolg über die marxistisch-leninistische Guerilla der Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (... weiter

Neuer Kontakt zur FARC

Unterhändler der Regierung Uribe sagt, man habe Verbindung zum neuen Kommandanten der linken Guerilla
Bogotá. Carlos Lozano, Führungsmitglied der Kommunistischen Partei Kolumbiens (PCC) und Chefredakteur des Wochenmagazins "Voz" (Stimme), bestätigte am Sonntag im Interview mit dem... weiter

Weiter Zwischenfälle an der Grenze

Nach Venezuela beklagt auch Ecuador wiederholte Grenzverletzung durch Kolumbien
Quito. Die ecuadorianische Außenministerin María Isabel Salvador hat am 19. Mai erklärt, dass es immer wieder zu Zwischenfällen an der Grenze zwischen Ecuador und Kolumbien komme. In... weiter

Interpol: Guerilla-Dokumente nicht verändert

Untersuchungsergebnisse vorgelegt: keine Manipulation entdeckt. Bogotá hat jedoch Prinzipien im Umgang mit elektronischen Beweisen missachtet
Bogotá. Interpol hat keine Fälschung der bei einem Überfall der kolumbianischen Armee auf ein Guerilla-Camp in Ecuador Anfang März sichergestellten Computerdaten feststellen können.... weiter

Lizenz zum Verhandeln

Kolumbiens Präsident Uribe ernennt zwei neue Unterhändler für die Verhandlungen mit den FARC
Bogotá. Der kolumbianische Präsident Álvaro Uribe ernannte am Freitag (2.5.2008) zwei neue Unterhändler für die Verhandlungen mit der Guerilla "Kolumbiens Revolutionäre Streitkräfte... weiter

Rückzug der Truppen

Rückzug der Truppen
Venezuelas Präsident Chávez beordert Armee von Grenze zu Kolumbien zurück
Caracas. Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat am Samstagnachmittag (Ortszeit) den Rückzug der zusätzlichen Truppen angeordnet, die an die Grenze zu Kolumbien entsandt worden waren. Während... weiter

Gegen mörderische Politik

Gegen mörderische Politik
Militärstrategie der kolumbianischen Regierung provoziert weltweit Proteste. Regionale Krise setzt sich fort: Auch Nicaragua bricht Kontakte zu Bogotá ab
Bogotá. Hunderttausende Menschen sind in Kolumbien am Donnerstag gegen rechte Paramilitärs und die Armee auf die Straße gegangen. Zu dem Protest aufgerufen hatte die "Bewegung der... weiter

Gemeinsame Stärke

Gemeinsame Stärke
Präsidenten von Ecuador und Venezuela bleiben gegenüber Kolumbien hart. Pressekonferenz in Caracas
Caracas. Die Präsidenten von Ecuador und Venezuela, Rafael Correa und Hugo Chávez, haben am Mittwoch in Caracas ihr Verhalten in der durch die Aggression Kolumbiens gegen... weiter