Nachrichten (Honduras)

Aktive Filter: Honduras (zurücksetzen)

Hoffnung auf Menschenrechtsvertreter

Hoffnung auf Menschenrechtsvertreter
Vertreter der Interamerikanischen Menschenrechtskommission treffen soziale Organisationen in Honduras. Massive Vorwürfe werden geprüft
Tegucigalpa. Der demokratische Widerstand gegen das Putschistenregime in Honduras ist am Dienstag mit Vertretern der Interamerikanischen Menschenrechtsorganisation (CIDH)... weiter

Vorwürfe gegen Putschisten erneut bestätigt

Vorwürfe gegen Putschisten erneut bestätigt
Internationale Beobachterdelegation stellt nach Honduras-Reise alarmierenden Bericht vor. Zunehmende Verstöße gegen Menschenrechte
Tegucigalpa. Die inzwischen fünfte internationale Delegation internationaler Beobachter hat ihren Bericht über die Lage der Menschenrechte in Honduras vorgestellt. Die Mitglieder aus... weiter

Zwei Wochen im Widerstand

Zwei Wochen im Widerstand
Honduranisches Tagebuch (XV und Ende): Starke Frauen, realitätsfremde Diplomaten und viel internationale Solidarität
Tegucigalpa/Berlin. Bei einer Reise nach Honduras sind Ankunft und Abreise mit die kritischsten Momente: Der internationale Flughafen Toncontín hat mit 1862 Metern eine der kürzesten... weiter

Für internationale Beobachter in Honduras

Für internationale Beobachter in Honduras
Honduranisches Tagebuch (XIV): Netzwerk "Enlazando Alternativas" prüft dauerhafte Präsenz. Sorge um zunehmende Gewalt
Tegucigalpa. Vertreter der Demokratiebewegung in Honduras weisen immer wieder darauf hin: Die Präsenz ausländischer Vertreter stellt einen der größten Schutzmaßnahmen für sie dar.... weiter

Wachsende Kritik an FDP und Naumann-Stiftung

Wachsende Kritik an FDP und Naumann-Stiftung
Liberale und ihre Stiftung verteidigen weiter Regime in Honduras. Untersuchung im Bundestag geplant. Deutsche Steuergelder für Putschistentreffen?
Berlin/Tegucigalpa. Die umstrittene Politik der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung in Honduras schlägt auch in im fernen Berlin immer höhere Wellen. Nachdem sich die parteinahe... weiter

Zeugnisse der Gewalt

Zeugnisse der Gewalt
Honduranisches Tagebuch (XIII): Nach den Großdemonstrationen am Dienstag tragen Menschenrechtsorganisationen Zeugenaussagen zusammen
Tegucigalpa. Die Journalistin Iris Mencía steht am Dienstagnachmittag am Eingang des Universitätskrankenhauses von Tegucigalpa. "Es fällt mir schwer, meine Wut zu unterdrücken", sagt... weiter

Wachsender Terror in Honduras

Wachsender Terror in Honduras
Honduranisches Tagebuch (XII): Anschlag auf Büro der Bauernorganisation Via Campesina. Widerstandsfront distanziert sich von Gewalt
Tegucigalpa. Der Sitz der Landarbeiterorganisation Via Campesina in der honduranischen Hauptstadt ist gut gesichert. Über dem schweren schwarzen Tor ist eine kleine, runde Kamera... weiter

Frauen im Widerstand

Frauen im Widerstand
Honduranisches Tagebuch (XI): Demokratiebewegung in mittelamerikanischem Land stützt sich auch auf Frauen. Mitunter schafft das Probleme
Tegucigalpa. Im Gebäude des Frauenzentrums Honduras´ (CEM-H) herrscht - wie in den Büros vieler sozialer Organisationen des Landes - reges Treiben. Seit dem Staatsstreich am 28. Juni... weiter

Keine Hilfe für Putschisten

Keine Hilfe für Putschisten
Honduranisches Tagebuch (X): Deutsche Entwicklungshelfer haben sich auf die Lage nach dem Putsch eingestellt. Gelder werden umgeleitet
Tegucigalpa. Nach dem Militärputsch in Honduras Ende Juni hat die Europäische Union die Zusammenarbeit mit dem Regime eingestellt. Doch wie läuft die Arbeit der staatlichen... weiter

Unterstützer von Beobachterkomission bedroht

Beobachterkomission stellt Aufhebung des Meinungsfreiheit in Honduras fest. Morddrohungen gegen Instituts-Mitarbeitende
Buenos Aires. Am Donnerstag den 6. August gingen beim honduranischen Institut für ländliche Entwicklung (IHDER) Todesdrohungen gegen die Mitarbeitenden des Instituts ein. Man werde... weiter

Protestroutine in Tegucigalpa

Protestroutine in Tegucigalpa
Honduranisches Tagebuch (IX): Die Widerstandsbewegung in Honduras stellt sich auf einen langen Kampf für die Demokratie ein. Aufruf an soziale Bewegungen im Ausland
Tegucigalpa. "Auf so eine Situation waren wir nie vorbereitet", sagt Juan Barahona. Ich begegne dem renommierten Gewerkschafter und Anführer der Demokratiebewegung auf der Bühne im... weiter

Hilfe für die Demokratiebewegung in Honduras

Hilfe für die Demokratiebewegung in Honduras
Aufruf der internationalen Landarbeiterorganisation Via Campesina: "Wir brauchen Spenden, um den Kampf in Honduras zu unterstützen"
Tegucigalpa. Die Menschen in Honduras sind auf der Straße. Frauen und Männer aller sozialer Schichten halten seit gut einem Monat den Protest aufrecht, seit ein Staatsstreich am... weiter

Primera Dama zu Hintergründen des Putsches

Primera Dama zu Hintergründen des Putsches
Honduranisches Tagebuch (VIII): Xiomara Castro de Zelaya trifft deutsche Delegation. Präsidentengattin sieht hinter Putsch Wirtschaftsinteressen
Tegucigalpa. Nach zwei Anläufen kam das Treffen mit der "Primera Dama", der Ehefrau von Präsident Manuel Zelaya am Freitag doch noch zustande. Xiomara Castro de Zelaya ist eine der... weiter

Empfang für Demokraten

Honduranisches Tagebuch (VII): Minister Zelayas und Widerstandsbewegung kommen in Residenz des Geschäftsträgers der deutschen Botschaft zusammen
Tegucigalpa. Um 19 Uhr war die Dachterrasse des Gebäudes "Los Jarros" am Boulevard Morazán von Tegucigalpa mit Gästen gut gefüllt. Auf Einladung des Geschäftsträgers der deutschen... weiter