Nachrichten

UN-Sicherheitsrat besucht Kolumbien

Bogotá. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UN) hat vergangene Woche Kolumbien besucht, um sich vom Stand des Friedensprozesses zu überzeugen. Bei dem dreitägigen Aufenthalt … weiter ›

Straflosigkeit bei Journalistenmorden in Honduras

Unabhängige Medienschaffende sind zudem mit Drohungen, Entführungen von Angehörigen und restriktiven Gesetzen konfrontiert. Informationsrecht eingeschränkt

Tegucigalpa. Der Nationale Beauftragte für Menschenrechte in Honduras hat unlängst einen Bericht vorgelegt aus dem hervorgeht, dass 91 Prozent der 69 registrierten Morde an … weiter ›

Untersuchungen zu illegalen Spenden und Steuerhinterziehung in Chile beendet

Generalstaatsanwalt von Chile, Jorge Abbott, hier mit Präsidentin Michele Bachel
Steuerbehörde will Vergehen selbst ahnden. Staatsanwaltschaft plädiert für öffentliche Strafverfahren. Interne Lösung offenbar im Interesse von Funktionären

Santiago de Chile. Die Behörden in Chile wollen mehrere Skandale um Steuerhinterziehung und illegale Parteispenden offenbar ohne strafrechtliche Konsequenzen beilegen. Die … weiter ›

Regierung regelt Freilassung möglicher Verbrecher des Militärs in Kolumbien

Neues Dekret setzt Verdächtige und Beschuldigte der Sicherheitskräfte auf freien Fuß. Unter Menschenrechts- und Opferorganisationen herrscht Empörung

Bogotá. Die Regierung von Kolumbien hat das Dekret 706 zur Sonderbehandlung für Angehörige der Sicherheitskräfte im Rahmen der Justiz für den Frieden (JEP) erlassen. Das Regelwerk … weiter ›

Inhalt abgleichen