Nachrichten

Neues Kabinett in Mexiko bereitet sich auf Regierungszeit vor

Nominierungen rufen auch Kritik hervor. Zapatisten lehnen neue Regierung ab. Südliche Bundesstaaten könnten zu großer Sonderwirtschaftszone werden

Mexiko-Stadt. Nach dem deutlichen Wahlsieg bereitet sich das vom gewählten Präsidenten Andrés Manuel López Obrador, kurz Amlo, nominierte Kabinett auf den Amtsantritt vor. … weiter ›

Forum von São Paulo in Kuba will Antiimperialismus stärken

Foro Sao Paulo 2018
Vorbereitungen für Gipfel linker Organisationen und Parteien. "Lawfare" in Lateinamerika und Restauration des Neoliberalismus auf Agenda

Brasília/Havanna. Vom 15. bis 17. Juli wird in Havanna die 24. Jahrestagung des Foro São Paulo stattfinden. Dabei soll der vor einem Jahr in Managua begonnene Dialog über den … weiter ›

Tödlicher Frieden: Sorge um politische Gewalt in Kolumbien

Seit Friedensabkommen mit Guerilla werden immer mehr Aktivisten ermordet. UNO-Gremium zeigt sich besorgt. Protest vor Botschaften von Kolumbien

Bogotá/New York. Die Prüfkommission der Vereinten Nationen in Kolumbien hat sich besorgt über die zunehmende Gewalt gegen soziale Aktivisten gezeigt. Zugleich sicherten … weiter ›

Aufrufe für Ende der Gewalt in Nicaragua

Appell aus dem Vatikan. Katholische Kirche nimmt Vermittlerrolle ein. Polizei fordert friedliche Proteste. Verantwortung für Tote und Verletzte umstritten

Managua. In Nicaragua hat die staatliche Wahrheitskommission am Freitag inmitten einer nach wie vor angespannten Situation dazu aufgerufen, den Dialog zwischen Regierung und … weiter ›

Inhalt abgleichen