Nachrichten

Anzeige gegen Evo Morales, Drohungen gegen Abgeordnete in Bolivien

De-facto-Regime wirft Morales nach Interviews "Terrorismus" vor und will ihn inhaftieren. Massive Drohungen gegen MAS-Abgeordnete
La Paz. Inmitten der anhaltenden Proteste gegen den Putsch in Bolivien und der massiven Repression seitens der Sicherheitskräfte haben Anhänger der De-facto-Regierung unter Senatorin... weiter

Drohungen gegen Medien in Brasilien: Für Berlin und Brüssel kein Grund zur Sorge

Bundesregierung und EU nach Angriffen von Brasiliens Präsident Bolsonaro zurückhaltend. Menschenrechtler mit deutlicher Kritik
Berlin/Brasília. Menschenrechts- und Journalistenorganisationen haben die jüngsten Angriffe des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro gegen kritische Medien heftig kritisiert... weiter

Brasilien: Mörder von Marielle Franco erhielten 108.000 Euro

Konfisziertes Handy brachte Ermittler auf eine Spur. Ex-Chef der Mordkommission von Rio im Visier. Motiv für Tat weiterhin unklar.
Rio de Janeiro. Über die Hintergründe des Mordes an der linken Politikerin Marielle Franco (PSOL) und ihrem Fahrer Anderson Gomes im März 2018 sind wieder wesentliche Details an die... weiter

Regierung und Teile der Opposition in Chile einigen sich über Verfassungsreform

Volksbefragung über neue Verfassung im April 2020. Soziale Bewegungen kritisieren fehlende Beteiligung und hohe Anforderungen
Santiago de Chile. Am frühen Freitagmorgen gegen zwei Uhr Ortszeit gaben Vertreter der Regierungsparteien und Teile der Opposition einen Kompromiss bekannt, der die Lage im... weiter

Bolivien: Kuba zieht Personal ab, unabhängige Berichte sehen keinen Wahlbetrug

De-facto-Regierung bricht Beziehungen zu Venezuela ab. Untersuchungen ergeben marginale Unregelmäßigkeiten bei den Wahlen. Weiteres Vorgehen der MAS unklar
Havanna/La Paz. Kubas Außenminister Bruno Rodríguez hat am Freitag über den sofortigen Rückzug des medizinischen Personals aus Bolivien informiert und die Freilassung von vier in El... weiter