Nachrichten

Kolumbianischer Militärgeheimdienst könnte hinter politischen Morden stecken

Militär unterhält Kontakte zu paramilitärischen Söldnergruppen. Befragung von Regierungs- und Justizbeamten zu Morden an Zivilpersonen im Parlament verschoben

Bogotá. Parlamentarier der Grünen und des linken Polo Democrático (PD) hegen den Verdacht, dass der militärische Nachrichtendienst Kolumbiens in die aktuelle Mordwelle an Anführern … weiter ›

Regierung von Venezuela beruft verfassunggebende Versammlung ein

Venezuela befindet sich seit der Parlamentswahl von 2015 in einer Krise der öffentlichen Gewalten. Versammlung soll Kontroversen im Land beilegen

Caracas. Präsident Nicolás Maduro hat mit seinem Kabinett in einer öffentlich übertragenen Sitzung am Montagabend eine verfassunggebende Versammlung einberufen. Diese Absicht hatte … weiter ›

Haiti garantiert öffentliche Sicherheit nach Abzug der UN-Truppen

Sicherheitskräfte werden nach Abzug internationaler Militäreinheiten Garantie für öffentliche Ordnung übernehmen. Stark kritisierte UN-Mission endet im Oktober

Santo Domingo. Der haitianische Außenminister Antonio Rodrigue hat bei einer gemeinsamen Pressekonferenz anlässlich eines Treffens mit seinem dominikanischen Amtskollegen Miguel … weiter ›

Kritik an geplantem Landgesetz der Regierung von Kolumbien

Gesetzesprojekt stehe im Widerspruch zu den Vereinbarungen im Friedensabkommen mit der Farc-Guerilla über eine Landreform und gerechteren Zugang zu Land

Bogotá. Soziale Organisationen, Menschenrechtsgruppen und Politiker haben sich äußerst besorgt gezeigt, dass die im Friedensvertrag zwischen der kolumbianischen Regierung und der … weiter ›

Inhalt abgleichen