Nachrichten

Kritik aus Lateinamerika an Rede von Trump vor UN-Vollversammlung

Linksgerichtete Politiker weisen Drohungen gegen Venezuela zurück. Boliviens Präsident Evo Morales fordert Respekt vor Souveränität

New York/Caracas. Nach der Rede von US-Präsident Donald Trump vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen haben linksgerichtete Politiker aus Lateinamerika und der Karibik mit … weiter ›

USA und EU erhöhen Druck auf Venezuela

Präsident Trump kommt in New York mit rechtsgerichteten Politikern zusammen. Debatte um Sanktionen in Brüssel. FAO warnt vor Unterernährung

Washington/Caracas/Brüssel. US-Präsident Donald Trump hat sich am Rande der UN-Generalversammlung in New York mit Staats- und Regierungschefs aus Lateinamerika getroffen, um das … weiter ›

US-Regierung entzieht rund 800.000 Migranten Aufenthaltserlaubnis

Zehntausende Menschen betroffen, vor allem Einwanderer aus Lateinamerika. Mit Ende des DACA-Programms erklären USA auch Kinder für illegal

Washington. Mit der Beendigung des von Ex-Präsident Barack Obama 2012 eingeführten DACA-Programms (Deferred Action for Childhood Arrivals) führt Präsident Donald Trump seinen … weiter ›

Unterstützung aus der Region für Dialog in Venezuela

Vertreter des Mercosur-Parlaments unterstützen politische Gespräche zwischen Konfliktparteien. Auch die USA bekunden Zustimmung – unter Vorbehalt

Caracas. In Venezuela könnte es nach mehreren Anläufen nun doch zu nachhaltigen politischen Gesprächen zwischen Regierung und Opposition kommen – auch durch die Unterstützung aus der … weiter ›

Inhalt abgleichen