Nachrichten

Gericht in Chile: Verhaftete Mapuche müssen freigelassen werden

Begründung für Untersuchungshaft gegen Mapuche-Aktivisten nicht präzise genug, Beweise für Anklage wegen Terrorismus und Brandstiftung unzureichend

Santiago. Die acht bei der Großrazzia "Operation Hurrikan" Ende September festgenommenen Mapuche-Aktivisten haben einen Teilsieg errungen. Die Zweite Kammer des Obersten Gerichtshofs … weiter ›

Dritte Verhandlung um globales Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten in Genf

Sitzung bei UN-Menschenrechtsrat unter Leitung von Ecuador. Initiative 2014 gestartet. Menschen sollen Klagemöglichkeit gegen Unternehmen bekommen

Quito/Genf. In Genf findet von heute bis zum Freitag die dritte Verhandlungsrunde der Arbeitsgruppe zur Erarbeitung eines verbindlichen internationalen Abkommens für die Haftung von … weiter ›

Stimmenkauf in Brasilien zur Absetzung Rousseffs

Kronzeuge bestätigt Bestechung von Abgeordneten für Abwahl von Präsidentin Rousseff. De-facto-Präsident Temer und Partei PMDB belastet

Brasília. In einer Kronzeugenaussage gegenüber der Bundesanwaltschaft (PGR) hat der in Haft sitzende frühere Finanzverwalter der brasilianischen Regierungspartei PMDB, Lúcio … weiter ›

Erneut Mitglieder der Farc-Partei in Kolumbien ermordet

Bedrohung durch Paramilitärs frühzeitig gemeldet. Keine staatlichen Schutzmaßnahmen. Streik für Umsetzung des Friedensvertrages geplant

Bogotá. In Kolumbien sind sechs Mitglieder der neuen Linkspartei "Alternative Revolutionäre Kraft des Volkes" (Farc) am 16. Oktober im Department Nariño ermordet worden. … weiter ›

Inhalt abgleichen