Nachrichten

USA wollen Vormachtstellung in Lateinamerika zurück

Verteidigungsminister Mattis bereist Länder der Region. Chinas Verhalten sei "aggressiv". Venezuela und militärische Kooperation im Fokus der Gespräche

Bogotá et.al. Der US-amerikanische Verteidigungsminister, James Mattis, hat im Laufe der vergangenen Woche mehrere südamerikanische Länder bereist, um die sicherheitspolitischen … weiter ›

Debatte um Reform der Verfassung in Kuba hat begonnen

Textvorschlag wird bis November in tausenden Versammlungen diskutiert. Referendum wohl im April 2018. Abgeordneter verteidigt Reform gegen Kritiker

Havanna. Kuba hat in dieser Woche zum wiederholten Male binnen weniger Jahre eine landesweite politische Debatte um grundlegende Reformen von Staat und Wirtschaft begonnen. … weiter ›

Ex-Präsidentin Kirchner zu Korruptionsvorwürfen in Argentinien verhört

Beamte und Privatunternehmer wegen Verdachts auf Schmiergeldzahlungen bei Vergabe öffentlicher Aufträge in Haft. Experten kritisieren Verfahrensmängel

Buenos Aires. Bei ihrer Vernehmung vor einem Bundesgericht in Buenos Aires hat die ehemalige Staatspräsidentin Cristina Fernández de Kirchner keine Aussage zu den gegen sie erhobenen … weiter ›

Versuchtes Attentat in Venezuela: 34 Verdächtige, 14 Festnahmen

Neue Ermittlungsergebnisse vorgestellt. International Kritik an Festnahme von Oppositionspolitiker. Deutsche Regierung fordert "Aufklärung der Ereignisse"

Caracas. Bei einer Pressekonferenz hat der Generalstaatsanwalt von Venezuela, Tarek William Saab, über den neuesten Stand der Ermittlungen im Fall des versuchten Anschlags auf … weiter ›

Kolumbien will aus Regionalbündnis Unasur austreten

Länderallianz sei "Komplizin der venezolanischen Diktatur", heißt es zur Begründung aus Bogotá. Weitere rechtsgerichtete Länder vor Rückzug?

Bogotá. Der neue Außenminister Carlos Holmes Trujillo hat den Rückzug Kolumbiens aus der Regionalorganisation Union südamerikanischer Nationen (Unasur) angekündigt. Damit macht … weiter ›

Inhalt abgleichen