Nachrichten

Bogotás Hardliner tritt in die zweite Reihe zurück

Verteidigungsminister Juan Manuel Santos gibt sein Amt auf und bereitet sich auf die Präsidentschaftskandidatur vor

Bogotá. Kolumbiens Verteidigungsminister Juan Manuel Santos hat am Montag angekündigt, er werde sein Amt am Samstag (23.5.2009) aufgeben. Mit diesem Schritt zieht sich der als … weiter ›

US-Folterschule soll geschlossen werden

Eine Nicht-Regierungsorganisation informiert lateinamerikanische Staatschefs und sammelt Unterschriften

Fort Benning. Die Nicht-Regierungsorganisation "School of the Americas Watch" (SOAW) fordert die Schließung jener US-Einrichtung, die jetzt unter dem Namen "Western Hemisphere … weiter ›

Chávez: "Die kapitalistische Welt muss überprüft werden"

Der venezolanische Präsident setzt auf Umweltschutz und auf eine vertiefte Zusammenarbeit mit Argentinien

Buenos Aires, Caracas. Bei seinem Staatsbesuch in Argentinien schlug Venezuelas Präsident Hugo Chávez vor, daß "die kapitalistische Welt überprüft werden muss, weil sie … weiter ›

Wem gehört das Land?

Der Kampf gegen Großgrundbesitz in Venezuela geht in die nächste Runde

Caracas. Die Agrarreform sorgt mal wieder für Streit in Venezuela. Oppositionspolitiker und Unternehmensverbände werten die jüngsten Aussagen von Hugo Chávez zum Thema Land als … weiter ›

Wieder Botschafer Venezuelas in Bogotá

Normalisierung der Beziehungen zwischen den Nachbarstaaten setzt sich fort

Bogotá. Kolumbiens Präsident Álvaro Uribe hat dem neuen venezolanischen Botschafter Gustavo Márquez Marín am Donnerstag (Ortszeit) sein Beglaubigungsschreiben überreicht. Damit hat … weiter ›

"Wir brauchen eine neue Finanzarchitektur"

Ministertreffen von EU und Rio-Gruppe in Prag. Kuba war erstmals vertreten. Differenzen bei Krisenmanagement

Prag. Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union wollen enger mit Lateinamerika zusammenarbeiten, um Lösungen gegen die Weltwirtschaftskrise zu entwickeln. Das geht aus einer … weiter ›

Globovisión fälscht weiter

Oppositioneller TV-Sender gibt Äußerung des Vizeministers für Kommunikation zur Todesstrafe falsch wieder

Caracas. Der oppositionelle Fernsehsender Globovisión sucht die offene Feldschlacht mit dem venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez. Nachdem der Comandante dem privaten Kanal mit … weiter ›

Kritik an deutscher Hilfe für Kolumbien

Kritik an deutscher Hilfe für Kolumbien
Bundestagsdebatte offenbart Meinungsunterschiede zwischen Regierungsparteien. CDU und FDP attackieren Venezuela

Berlin. Die Haltung der deutschen Konservativen und Liberalen gegenüber den Andenstaaten und Venezuela trifft auf zunehmende Kritik. Zu Kontroversen führte eine Parlamentsdebatte zur … weiter ›

Fließt Blut für Öl in Peru?

Kommentar von Harald Neuber zur Verhängung des Ausnahmezustandes im Nordosten Perus

Perus neoliberale Regierung will die Förderung von Erdgas und -öl um jeden Preis aufrechterhalten. Dafür nimmt Präsident Alan Garcia Perez in Kauf, dass Blut fließt. Am Sonnabend verhängte die … weiter ›

Streit um Fernsehsender eskaliert

Präsident Chávez droht mit Maßnahmen bei weiteren Manipulationen. TV-Direktor hofft auf ausländische Unterstützung

Caracas. Der Konflikt zwischen dem venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez und dem oppositionellen Fernsehsender Globovisión eskaliert weiter. Am Sonntag drohte der Comandante der … weiter ›

Zwei Milliarden Dollar für Stahlwerk

Großkonzern Ternium einigt sich mit Venezuela auf Entschädigung für Verstaatlichung von SIDOR

Caracas. Venezuela wird dem Stahlkonzern Ternium knapp zwei Milliarden US-Dollar für dessen bisherigen 60-prozentigen Anteil an dem im letzten Jahr verstaatlichten Stahlwerk SIDOR … weiter ›

Anschläge in Caracas vereitelt

Venezolanische Sicherheitskräfte nehmen französischen Scharfschützen und dominikanische Waffenhändler fest

Caracas. Am vergangenen Freitag (8.5.2009) hob die Policía Metropolitana (PM) in Caracas ein umfangreiches Arsenal mit Kriegswaffen aus und nahm drei Staatsangehörige der … weiter ›

Banco del Sur kann Arbeit aufnehmen

Beteiligte Länder einigen sich auf Kapitalausstattung und Stimmenverteilung

Buenos Aires. Am Wochenende trafen sich in der argentinischen Hauptstadt die Finanzminister der sieben Staaten, die gemeinsam die Bank des Südens gründen. Vertreter aus Argentinien, … weiter ›

Peru: Insel für Justizflüchtlinge

Peru: Insel für Justizflüchtlinge
Andenland gibt flüchtigen Politikern aus Bolivien Asyl

La Paz. Peru nimmt weitere Justizflüchtlinge aus einem Land mit linker Regierung auf. Wie der peruanische Außenminister heute bekannt gab, hat die Regierung in Lima einem ehemaligen … weiter ›

Befreiung des Maracaibo-Sees

Venezuela verstaatlicht Dienstleister der Ölindustrie im Bundesstaat Zulia. Ölpreis nähert sich wieder der 60 Dollar-Grenze

Caracas. Seit heute beginnt die staatliche Übernahme von 60 privaten Firmen in der Ölindustrie Venezuelas. Nachdem die Nationalversammlung am Donnerstag ein neues Gesetz zum Umgang … weiter ›

Inhalt abgleichen