Nachrichten

Würdigung der Frau

Würdigung der Frau
Venezuela: Chávez schafft Frauenministerium. Studierendenverbandsdelegation von Die Linke.SDS nimmt an Demonstration in Caracas teil

Caracas. In Venezuela wird es in Zukunft ein spezielles Frauenministerium geben. Dies kündigte Präsident Hugo Chávez am Samstag an. Designierte Ministerin ist die bisherige … weiter ›

"Die Regierung Uribe ist Teil des Problems"

Die Regierung Uribe ist Teil des Problems
Amerika21-Redakteur Harald Neuber diskutierte bei der Deutschen Welle über die Krise in Südamerika

Berlin. "Für die einen ist es ein Sieg über den Terror, für die anderen ist es ein Angriff auf fremdes Hoheitsgebiet: Kolumbiens Luftwaffe tötete im grenznahen Ecuador Aktivisten der … weiter ›

Partei der Revolution

Partei der Revolution
Basis wählt ersten Vorstand der Vereinten Sozialistischen Partei Venezuelas (PSUV). Chávez bestimmt Vizepräsidenten

Caracas. Insgesamt 69 Kandidaten standen am Sonntag zur Wahl, als die Basis der entstehenden Vereinten Sozialistischen Partei Venezuelas (PSUV) ihre ersten 15 Vorstandsmitglieder … weiter ›

"Verpflichtung zum friedlichen Zusammenleben"

Verpflichtung zum friedlichen Zusammenleben
Erklärung des XX. Gipfeltreffens der Rio-Gruppe zum Konflikt zwischen Kolumbien und Ecuador, Venezuela sowie Nicaragua vom 7. März 2008

** Santo Domingo .** Die Staats- und Regierungschefinnen und -chefs des Ständigen Instruments für Politische Beratung und Verständigung - Rio-Gruppe -, zusammengekommen aus Anlass des XX. … weiter ›

Rückzug der Truppen

Rückzug der Truppen
Venezuelas Präsident Chávez beordert Armee von Grenze zu Kolumbien zurück

Caracas. Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat am Samstagnachmittag (Ortszeit) den Rückzug der zusätzlichen Truppen angeordnet, die an die Grenze zu Kolumbien entsandt worden waren. Während … weiter ›

Gegen mörderische Politik

Gegen mörderische Politik
Militärstrategie der kolumbianischen Regierung provoziert weltweit Proteste. Regionale Krise setzt sich fort: Auch Nicaragua bricht Kontakte zu Bogotá ab

Bogotá. Hunderttausende Menschen sind in Kolumbien am Donnerstag gegen rechte Paramilitärs und die Armee auf die Straße gegangen. Zu dem Protest aufgerufen hatte die "Bewegung der … weiter ›

Gemeinsame Stärke

Gemeinsame Stärke
Präsidenten von Ecuador und Venezuela bleiben gegenüber Kolumbien hart. Pressekonferenz in Caracas

Caracas. Die Präsidenten von Ecuador und Venezuela, Rafael Correa und Hugo Chávez, haben am Mittwoch in Caracas ihr Verhalten in der durch die Aggression Kolumbiens gegen … weiter ›

Kein Handel mit Kolumbien

Kein Handel mit Kolumbien
Chávez: Wirtschaftsbeziehungen mit dem Nachbarland werden abgebrochen

Einige in Venezuela aktive Unternehmen könnten verstaatlicht werden, sagte Venezuelas Präsident Hugo Chávez während seiner gemeinsamen Pressekonferenz mit dem ecuadorianischen Präsidenten Rafael … weiter ›

Säbelrasseln schadet Geiseln

Säbelrasseln schadet Geiseln
Die Spannungen zwischen Kolumbien, Ecuador und Venezuela profilieren Kolumbiens Präsidenten Uribe. Auf diplomatischer Ebene gibt es erste Signale der Entspannung

Bogotá. Für Albeiro Ramírez ist die Sache klar: "Der Hund, der bellt, beißt nicht", lacht der 40-jährige Kolumbianer, als er zu Venezuelas Präsident Hugo Chávez befragt wird. … weiter ›

"Krieg in Südamerika unwahrscheinlich"

Krieg in Südamerika unwahrscheinlich
US-Verteidigungsminister: Kolumbien kann für sich selbst sorgen

Washington. Pentagon-Chef Robert Gates hält einen bewaffneten Konflikt zwischen Venezuela und Kolumbien für unwahrscheinlich. "Aus meiner persönlichen Sicht ist die … weiter ›

OAS-Kommission untersucht Angriff

OAS-Kommission untersucht Angriff
Regionalorganisation einigt sich auf Kommission. Verurteilung Kolumbiens verhindert

Washington. Der ständige Rat der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) hat sich auf einer Dringlichkeitssitzung am Mittwoch auf die Einberufung einer Kommission geeinigt, die den … weiter ›

Truppenverlegung fast abgeschlossen

Truppenverlegung fast abgeschlossen
Caracas: Venezolanische Armee verfolgt keine offensiven Absichten

Caracas. Das Oberkommando der venezolanischen Streitkräfte hat am Mittwochnachmittag (Ortszeit) heute mitgeteilt, dass die Verlegung von zehn Bataillonen an die Grenze zu Kolumbien … weiter ›

Vergiftete Nachbarschaft

Vergiftete Nachbarschaft
Kommentar zur Krise in Südamerika

Washington/Bogotá/Caracas/Quito. Paradoxer kann es kaum zugehen: Kolumbiens Präsident Álvaro Uribe hat seinem venezolanischen Amtskollegen Hugo Chávez schon vor Monaten jedes … weiter ›

Testlauf der USA

Testlauf der USA
Kommentar zur Krise in Südamerika. Von Harald Neuber (jW)

Washington/Bogotá/Caracas/Quito. Nach ihrer Militärintervention in Ecuador in der Nacht zum Sonntag versucht Kolumbiens Regierung zu verteidigen, was nicht zu verteidigen ist. Der … weiter ›

Bogotá nach Angriff in Defensive

Proteste gegen Intervention in Ecuador. OAS kommt in Washington zusammen. Quito und Caracas brechen diplomatische Beziehungen ab.

Washington/Bogotá/Caracas/Quito. Zwei Tage nach einer Militärintervention Kolumbiens in Ecuador ist am Dienstag in Washington der ständige Rat der Organisation Amerikanischer Staaten … weiter ›

Inhalt abgleichen