Nachrichten

Kein bisschen leiser

Fidel Castro feiert heute seinen 83. Geburtstag und kommentiert das Weltgeschehen
Havanna. Der Comandante der kubanischen Revolution, Fidel Castro Ruz, feiert heute seinen 83. Geburtstag. Entgegen allen Unkenrufen, die seine schwere Krankheit im Sommer 2006... weiter

Zeugnisse der Gewalt

Zeugnisse der Gewalt
Honduranisches Tagebuch (XIII): Nach den Großdemonstrationen am Dienstag tragen Menschenrechtsorganisationen Zeugenaussagen zusammen
Tegucigalpa. Die Journalistin Iris Mencía steht am Dienstagnachmittag am Eingang des Universitätskrankenhauses von Tegucigalpa. "Es fällt mir schwer, meine Wut zu unterdrücken", sagt... weiter

Wachsender Terror in Honduras

Wachsender Terror in Honduras
Honduranisches Tagebuch (XII): Anschlag auf Büro der Bauernorganisation Via Campesina. Widerstandsfront distanziert sich von Gewalt
Tegucigalpa. Der Sitz der Landarbeiterorganisation Via Campesina in der honduranischen Hauptstadt ist gut gesichert. Über dem schweren schwarzen Tor ist eine kleine, runde Kamera... weiter

Frauen im Widerstand

Frauen im Widerstand
Honduranisches Tagebuch (XI): Demokratiebewegung in mittelamerikanischem Land stützt sich auch auf Frauen. Mitunter schafft das Probleme
Tegucigalpa. Im Gebäude des Frauenzentrums Honduras´ (CEM-H) herrscht - wie in den Büros vieler sozialer Organisationen des Landes - reges Treiben. Seit dem Staatsstreich am 28. Juni... weiter

Adiós Bogotá

Venezuela stoppt Warenimporte aus Kolumbien und kauft zukünftig in Argentinien ein
Caracas. Gute Nachrichten für Argentiniens innenpolitisch gebeutelte Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner beim Staatsbesuch in Venezuela: Ihr Amtskollege Hugo Chávez kündigte... weiter

Ecuador führt Unasur

Chávez fordert Kolumbien zum Verlassen des Staatenbündnisses auf. Fernández de Kirchner sieht wachsende Kriegsgefahr durch US-Basen
Quito. Am gestrigen Montag übernahm Ecuadors Präsident Rafael Correa den Vorsitz im südamerikanischen Staatenbündnis Unasur. Sein venezolanischer Amtskollege Hugo Chávez nahm die... weiter

Keine Hilfe für Putschisten

Keine Hilfe für Putschisten
Honduranisches Tagebuch (X): Deutsche Entwicklungshelfer haben sich auf die Lage nach dem Putsch eingestellt. Gelder werden umgeleitet
Tegucigalpa. Nach dem Militärputsch in Honduras Ende Juni hat die Europäische Union die Zusammenarbeit mit dem Regime eingestellt. Doch wie läuft die Arbeit der staatlichen... weiter

Unterstützer von Beobachterkomission bedroht

Beobachterkomission stellt Aufhebung des Meinungsfreiheit in Honduras fest. Morddrohungen gegen Instituts-Mitarbeitende
Buenos Aires. Am Donnerstag den 6. August gingen beim honduranischen Institut für ländliche Entwicklung (IHDER) Todesdrohungen gegen die Mitarbeitenden des Instituts ein. Man werde... weiter

Protestroutine in Tegucigalpa

Protestroutine in Tegucigalpa
Honduranisches Tagebuch (IX): Die Widerstandsbewegung in Honduras stellt sich auf einen langen Kampf für die Demokratie ein. Aufruf an soziale Bewegungen im Ausland
Tegucigalpa. "Auf so eine Situation waren wir nie vorbereitet", sagt Juan Barahona. Ich begegne dem renommierten Gewerkschafter und Anführer der Demokratiebewegung auf der Bühne im... weiter

Hilfe für die Demokratiebewegung in Honduras

Hilfe für die Demokratiebewegung in Honduras
Aufruf der internationalen Landarbeiterorganisation Via Campesina: "Wir brauchen Spenden, um den Kampf in Honduras zu unterstützen"
Tegucigalpa. Die Menschen in Honduras sind auf der Straße. Frauen und Männer aller sozialer Schichten halten seit gut einem Monat den Protest aufrecht, seit ein Staatsstreich am... weiter

Die Waffen der FARC

Panzerfäuste vor 14 Jahren aus venezolanischem Militärstützpunkt geraubt. Caracas spricht von Medienkampagne
Caracas. Die schwedischen Panzerfäuste AT-4 wurden vor 14 Jahren der Guardia Nacional in Venezuela geraubt. Dies ergab eine Untersuchung des Militärs, die heute bekannt gegeben wurde... weiter

Primera Dama zu Hintergründen des Putsches

Primera Dama zu Hintergründen des Putsches
Honduranisches Tagebuch (VIII): Xiomara Castro de Zelaya trifft deutsche Delegation. Präsidentengattin sieht hinter Putsch Wirtschaftsinteressen
Tegucigalpa. Nach zwei Anläufen kam das Treffen mit der "Primera Dama", der Ehefrau von Präsident Manuel Zelaya am Freitag doch noch zustande. Xiomara Castro de Zelaya ist eine der... weiter

Das Gesetz, das keins war

Parlament dementiert Gesetzentwurf zur Medienregulierung. Hinweise auf gemeinsame Kampagne der privaten Radiobetreiber
Caracas. Die Debatte um ein neues Gesetz zur Regulierung von Medieninhalten nimmt absonderliche Formen an. Die privaten Medienunternehmen kritisieren seit zwei Wochen einen... weiter

Empfang für Demokraten

Honduranisches Tagebuch (VII): Minister Zelayas und Widerstandsbewegung kommen in Residenz des Geschäftsträgers der deutschen Botschaft zusammen
Tegucigalpa. Um 19 Uhr war die Dachterrasse des Gebäudes "Los Jarros" am Boulevard Morazán von Tegucigalpa mit Gästen gut gefüllt. Auf Einladung des Geschäftsträgers der deutschen... weiter